Frischwasseranlage auf Booten installieren

Ratgeber Frischwasseranlage Boot: Wasser marsch – Frischwasseranlage auf Booten installieren; Foto: Felix Wemheuer

Frisches Wasser aus der eigenen Anlage ist auf kleinen Booten eher die Ausnahme. Mit einer Pumpe, einem Tank, einer Zapfstelle und passenden Schlauchleitungen lässt sich eine Frischwasseranlage aber in den meisten Fällen problemlos nachrüsten. Wählen Sie am besten eine Pumpe mit Drucksensor – das erübrigt ein Speichergefäß. Als Zapfstelle können Sie einen Duschkopf verwenden oder einen normalen Wasserhahn.

1. Zapfstelle

Ratgeber Frischwasseranlage Boot: Bohrstelle für Waasserauslass markieren; Foto: Felix Wemheuer

Legen Sie zunächst fest, wo Sie den Wasserauslass montieren möchten. Kleben Sie anschließend die Bohrstelle mit Klebeband ab und markieren das Mittelbohrloch. Im gezeigten Beispiel soll die Zapfstelle am Heck, in unmittelbarer Nähe zur Badeleiter, angebracht werden. Das hat zudem den Vorteil, dass die Schlauchwege zur Pumpe und zum Tank, welche in einem unbenutzten Stauraum an der Backbordseite untergebracht werden, kurz sind. So lässt sich das Frischwassersystem sehr leicht sauber und keimfrei halten.

Ratgeber Frischwasseranlage Boot: Montageöffnung mit Lochsäge sägen; Foto: Felix Wemheuer

Mit einem Akku-Bohrschrauber und passendem Lochsägeaufsatz bohren Sie nun die Montageöffnung für den Wasserauslass.

Ratgeber Frischwasseranlage Boot: Aufnahme der Duscharmatur einsetzen; Foto: Felix Wemheuer

Setzen Sie die Aufnahme der Duscharmatur ein, markieren die Befestigungslöcher und bohren die Löcher. Entfernen Sie anschließend das Klebeband, setzen die Duschkopfaufnahme mit der beiliegenden Dichtung ein und verschrauben alles mit Edelstahl-Blechschrauben am Boot.

2. Wassereinlass, Pumpe und Tank

Ratgeber Frischwasseranlage Boot: Wassereinfüllstutzen montieren; Foto: Felix Wemheuer

Montieren Sie den Wassereinfüllstutzen an einer gut zugänglichen Stelle in Tanknähe. Gehen Sie bei der Befestigung wie eben beschrieben vor (abkleben, Loch sowie Befestigungslöcher markieren und bohren). Da beim Einfüllstutzen keine Gummierung ist, entgraten Sie die Bohrlöcher und bringen zusätzlich elastische Dichtungsmasse großzügig mithilfe einer Kartuschenpresse ein.

Ratgeber Frischwasseranlage Boot: Frischwasserpumpe verschrauben; Foto: Felix Wemheuer

Die Frischwasserpumpe findet in einem unbenutzten Stauraum Platz. Das ist günstig, denn Sie müssen auch auf ausreichend Platz für die Schlauchanschlüsse achten! Befestigen Sie die Pumpe mit rostfreien Blechschrauben.

Ratgeber Frischwasseranlage Boot: Saugschlauch am Tankauslass befestigen; Foto: Felix Wemheuer

Mithilfe einer Schelle befestigen Sie nun den Saugschlauch am Tankauslass. Auf die endgültige Länge bringen Sie den Schlauch aber erst nach der endgültigen Tankmontage.

Ratgeber Frischwasseranlage Boot: Wassertank mit Spanngurten befestigen; Foto: Felix Wemheuer

Bringen Sie den Wassertank in Position und fixieren ihn mit Spanngurten. Im gezeigten Beispiel wird ein flexibler Wassertank verwendet, der auch durch kleine Öffnungen passt.

Ratgeber Frischwasseranlage Boot: Druckschlauch anschließen; Foto: Felix Wemheuer Ratgeber Frischwasseranlage Boot: Edelstahlschellen an beiden Enden des Einfüllschlauchs befestigen; Foto: Felix Wemheuer

Sichern Sie den Einfüllschlauch vom Stutzen zum Tank an beiden Enden mit einer passenden Edelstahlschelle. Abschließend führen Sie den Druckschlauch von der Zapfstelle zur Pumpe (Druckseite) und schließen ihn an.

Hygienisch sauberes Wasser auf Booten

Soll das Frischwasser an Bord auch zum Trinken sein, muss die Anlage auch den hygienischen Anforderungen entsprechen. Hier einige wichtige Informationen:

  • Achten Sie grundsätzlich Umgang mit Trinkwasseranschlüssen auf die Hygiene (Hände waschen und desinfizieren).
  • Verwenden Sie ausschließlich trinkwassergeeignete Schläuche sowie Armaturen (Anschlüsse, Rohrleitungen, etc.) mit dem DVGW-Prüfzeichen.
  • Entleeren Sie nach dem Gebrauch die Leitungen vollständig und versehen die Schlauchenden mit Verschlusskappen.
  • Mindestens im Herbst bei der Außerbetriebnahme und im Frühjahr bei der Inbetriebnahme sollten Sie eine Desinfektion des Systems durchführen (gemäß Richtlinie Nr. 5 des Arbeitskreises der Küstenländer für Schiffshygiene: Chemische Desinfektion von Trinkwasser und Trinkwasserversorgungsanlagen auf Schiffen).
  • Vor dem Wiederbefüllen des Tanks spülen Sie die Leitungen ausreichend.

Das könnte Sie auch interessieren

Sanitaerinstallationen

Online-Shop

Bad gestalten und einrichten

Moderne Sanitärobjekte und Installationstechnik für eine attraktive Badgestaltung.

Schrauben, Naegel und Duebel

Online-Shop

Niet- und nagelfest

Nägel, Muttern, Schrauben - Verbindungstechnik in geprüfter Qualität.