BAUHAUS bleibt trotz Ausnahmesituation sonntags zu

Mannheim, 19.03.2020

BAUHAUS bleibt trotz Ausnahmesituation sonntags zu

Schutz von Mitarbeitern und Kunden hat höchste Priorität / Verkauf findet unter besonderen Schutzmaßnahmen statt / Solidarität ist Gebot der Stunde

Außergewöhnliche Zeiten bedürfen außergewöhnlicher Maßnahmen: BAUHAUS, der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten hat entschieden, seine über 150 Fachcentren in ganz Deutschland trotz der besonderen Ausgangslage sonntags nicht zu öffnen und stellt die Produktwerbung weitestgehend ein. Das Unternehmen setzt damit ein Zeichen für Verantwortung und Fürsorge, gerade in dieser turbulenten Zeit. Der Schutz der Mitarbeiter und Kunden hat höchste Priorität. BAUHAUS setzt dafür flächendeckend Schutzmaßnahmen um, damit eine Versorgung gewährleistet wird.

BAUHAUS erfüllt wichtigen Versorgungsauftrag

Im Rahmen der am 16.03.2020 durch die Behörden beschlossenen Ausnahmeregelung wird BAUHAUS weiterhin zu den regulären Öffnungszeiten und unter Einhaltung strikter Schutzmaßnahmen den Kunden versorgen. Das in uns gesetzte Vertrauen der Behörden versteht BAUHAUS als wichtigen Produkt- und Versorgungsbeitrag für das Handwerk und die Bevölkerung. Dabei steht für BAUHAUS keine saisonale Umsatzmaximierung im Vordergrund.

Fachcentren bleiben sonntags geschlossen

Vielmehr sind es aktuell vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BAUHAUS, die Außergewöhnliches leisten, nicht nur als Angestellte, sondern ebenso als Mütter und Väter, alleinerziehend oder eingebettet in ihr familiäres Umfeld mit Großeltern und Freunden, das bedroht ist. Sie alle zeigen ein überdurchschnittliches Engagement mit dem Ziel, täglich ein Stück Normalität aufrecht zu erhalten!

„Unsere Kolleginnen und Kollegen beweisen aktuell Stärke, Einsatzbereitschaft, Geduld und geben stets ihr Bestes! Ihnen allen gilt unser ganz besonderer Dank! Dankbarkeit und Fürsorge für die Mitarbeiter: Zwei Worte, die für die BAUHAUS Geschäftsführung bedeutsamer sind denn je, deshalb bleiben alle Fachcentren am Sonntag zu!“, erklärt Franz-Josef Piekny, Verkaufsleitung Deutschland bei BAUHAUS.

BAUHAUS appelliert an seine Kunden

Parallel dazu richtet BAUHAUS den dringenden Appell an alle Kundinnen und Kunden, das Unternehmen bei der Umsetzung und strikten Einhaltung der Maßnahmen aktiv zu unterstützen. Abstand halten, Einkäufe auf das Notwendige reduzieren und soziale Interaktion begrenzen sind auch hier das Gebot der Stunde. Wir bitten unsere Kunden, weiter solidarisch, geduldig und besonnen zu bleiben.

Folgende Maßnahmen kommen bei BAUHAUS bundesweit zum Einsatz:

• In allen deutschen Fachcentren von BAUHAUS wird über Vereinzelungs-maßnahmen an den Eingängen die Anzahl von Kunden, die sich permanent im Haus aufhalten dürfen, signifikant reduziert. Deshalb gelten bis auf Weiteres Zugangsbeschränkungen in den BAUHAUS Fachcentren, deren Einhaltung auch konsequent überprüft wird.

• BAUHAUS hat bundesweit die Hygienestandards für Mitarbeiter und Kunden sowie die Frequenz der täglichen Reinigung exponierter Kontaktflächen deutlich erhöht.

• Flächendeckende Beschilderungen, Markierungen und die strikte Einhaltung der Sicherheitsabstände von mindestens 1,5 Meter. Dies gilt insbesondere an stark frequentierten Orten wie den Infotheken und an den Kassen, wo zum Teil mobile und transparente Schutzwände zum Einsatz kommen.

• Aktuell wurde das Beratungs- und Serviceangebot in den Fachcentren deutlich reduziert, um unmittelbare und persönliche Kontakte auf ein vertretbares Minimum zu reduzieren.

• BAUHAUS appelliert an die Kunden solidarisch mit ihren Mitmenschen zu sein und den Aufenthalt in den Fachcentren auf das zeitlich Nötigste zu reduzieren.

• Alle Veranstaltungen wurden überdies bereits vor Wochen vorsorglich abgesagt.

Onlineshop als Alternative zum Besuch im Fachcentrum

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, das umfangreiche BAUHAUS Sortiment auch online über den Shop www.bauhaus.info zu bestellen. Mögliche Verzögerungen der Auslieferung werden rechtzeitig in der Darstellung der Lieferzeiten angezeigt.