103 Berufseinsteiger starten durch

Düsseldorf, 18.06.2016

BAUHAUS begrüßt Nachwuchskräfte aus ganz Nordrhein-Westfalen

Am 1. August beginnt für zahlreiche junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt: Sie starten mit ihrer Ausbildung. Auch BAUHAUS begrüßt in Nordrhein-Westfalen (NRW) 103 neue Auszubildende und Dual Studierende. Bei einem besonderen Termin im UFA-Palast in Düsseldorf am 17. Juni konnten die Nachwuchskräfte erstmals ihre künftigen Kollegen und Vorgesetzten kennenlernen.

Bei dem Empfang im UFA-Palast in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs hatten die jungen Menschen und ihre Eltern die Gelegenheit, einen ersten Eindruck von BAUHAUS zu gewinnen. Sie nutzten die Chance, um sich intensiv mit Geschäftsführern und Geschäftsleitern aus ganz Nordrhein-Westfalen auszutauschen. Hier gewannen die angehenden Verkäufer (m/w), Handelsfachwirte (m/w) und Dual Studierenden (m/w) schnell den Eindruck, dass sie mit der Entscheidung für BAUHAUS ein gutes Fundament für ihre Karriere gelegt haben.

Ausgezeichnete Entwicklungsmöglichkeiten

103 Auszubildende in NRW bedeuten nochmals rund 10 Prozent mehr als im Vorjahr. Es ist ein Zeichen für die Attraktivität der Ausbildung bei BAUHAUS – und wie wichtig dem Unternehmen die Förderung eigener Nachwuchskräfte ist. Vieles spricht für den Spezialisten für Werkstatt, Haus und Garten: Neben einer hervorragenden fachlichen Ausbildung und spannenden Aufgaben bietet das erfolgreiche Handelsunternehmen eine besonders attraktive Vergütung. Dank des stetigen Expansionskurses von BAUHAUS bestehen sehr gute Chancen zur unbefristeten Übernahme nach erfolgreichem Abschluss. Bei herausragenden Leistungen kann die Ausbildungszeit sogar verkürzt werden und auch nach der Ausbildung bietet BAUHAUS zahlreiche Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten an. Jeder neue Auszubildende erhält nach einer intensiven Einarbeitung genug Freiraum, um sich bestmöglich zu entwickeln. Und das kann die Karriere bis nach ganz oben führen: Viele Führungskräfte haben einmal als Azubi begonnen. Heute arbeiten sie etwa als Geschäftsleiter eines Fachcentrums oder sogar als Geschäftsführer einer ganzen Region.

Sechs Berufe oder Studium zur Auswahl

BAUHAUS bildet bundesweit in sechs interessanten Berufen aus: Verkäufer (m/w), Kaufmann im Einzelhandel (m/w), Fachkraft für Lagerlogistik (m/w), Fachlagerist (m/w), Kaufmann für Büromanagement (m/w), staatlich geprüfter Handelsfachwirt (m/w). Zusätzlich besteht die Möglichkeit ein Duales Studium zum Bachelor of Arts – BWL Handel (m/w) zu absolvieren. Wer Interesse hat und die Ausbildungs- bzw. Studienmöglichkeiten bei BAUHAUS kennenlernen möchte, kann sich direkt an das nächstgelegene Fachcentrum wenden. Bewerbungen für das Lehrjahr 2017 werden ab sofort bevorzugt per E-Mail entgegen genommen. Alle Informationen finden sich auch im Internet unter https://www.bauhaus.info/karriere .

BAUHAUS – Der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten

Bereits 1960 brachte BAUHAUS eine neue Idee nach Deutschland: Markenprodukte verschiedenster Fachsortimente in Selbstbedienung, angeboten unter einem Dach. Nach diesem erfolgreichen Konzept sind in Deutschland über 150 Fachcentren entstanden. Europaweit ist BAUHAUS in 19 Ländern über 260 Mal vertreten. Jedes der Fachcentren ist in 15 Fachgeschäfte untergliedert. Seinem Grundkonzept – Fachhandelsqualität und Produktvielfalt zu besten Preisen – ist BAUHAUS bis heute treu geblieben und hat dieses kontinuierlich weiterentwickelt.