Badplanung

Fachkundige Beratung & professionelle Planung

Das Bad ist einer der anspruchsvollsten Räume was die Planung angeht – egal ob im Neubau oder bei der Renovierung. Jedes Bad hat seine eigene Raumsituation und Gegebenheiten, die berücksichtigt werden müssen. Hinzu kommt, dass ein Bad im Schnitt nur alle 20 Jahre renoviert wird uns somit lange funktionieren muss. Eine sorgfältige Planung ist daher ratsam.

Lassen Sie sich beraten, welche Möglichkeiten es bei der Renovierung im Hinblick auf die sanitären Anschlüsse, Elektrik, Heizung und eventuell Raumerweiterungen gibt. Die BÄDERWELT Fachberater haben langjähriger Erfahrung im Sanitärbereich. Auch im Hinblick auf altersgerechte Bäder sind sie gut geschult.

3D-Computer-Badplanung

BAUHAUS Bäderwelt: Badplanung mit 360Grad-Beratung

So wird Ihr Badezimmer schließlich aussehen – oder doch lieber anders? Die BÄDERWELT Fachberater entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein optimal abgestimmtes Raumkonzept in 3D. Sehen Sie vorab das Zusammenspiel der von Ihnen ausgewählten Produkte und Materialien von der Fliese bis zu den Accessoires.

Mit Virtual Reality das Traumbad in der Planung erleben

BAUHAUS Bäderwelt: Badplanung mit VR-Brille

Neu bei BAUHAUS: Mittels einer 3D-Brille können Sie schon vorab ins Bad „eintreten“ und sich durch das neue Badezimmer bewegen. Die plastische Darstellung ermöglicht noch mehr Planungssicherheit.

Musterbad Panorama Datei hier downloaden >>

VR Brille jetzt bestellen

Gleich losplanen mit dem Bäderwelt Badplaner

Bild Baederwelt Badplaner

Der BÄDERWELT Badplaner mit Milimeterpapier hilft Ihnen dabei, Ihre Badwünsche schon einmal auf dem Papier Wirklichkeit werden zu lassen und nach Herzenslust durchzuspielen.

Badplaner downloaden >>

Badplaner bestellen >>

 

 

Checkliste Badplanung

  1. Das am häufigsten genutzte Objekt im Bad ist der Waschtisch. Platzieren Sie ihn gut erreichbar in Türnähe oder für mehr Tageslicht in der Nähe des Fensters.
     
  2. Für den Einbau von Waschtisch- und Duschanlagen ist in der Regel eine Raumhöhe von 200 cm notwendig.
     
  3. Planen Sie die Badewanne nicht unter dem Fenster ein, da auch an geschlossenen Fenstern ein kühler Luftstrom entstehen kann.
     
  4. Sorgen Sie für einen ausreichenden Türradius.
     
  5. Beim Eintreten sollte der Blick nicht direkt auf das WC fallen. Für genügend Bewegungsfreiheit lassen Sie rund um das WC mindestens 20 cm Platz.
     
  6. Wird der Badwärmekörper neben der Dusche montiert, ist Ihr gewärmtes Handtuch immer griffbereit.
     
  7. Ihr Bad wirkt geräumiger, wenn Sie großflächige Fliesen und Spiegel einsetzen.
     
  8. Durchdacht angeordnete Leuchten schaffen eine angenehme Atmosphäre.
     
  9. Beachten Sie bei der Planung altersgerechter Bäder unsere Tipps unter barrierefreie Bäder oder fragen Sie unsere speziell geschulten Fachberater.
Aktuelles