Hochbett bauen

Ratgeber Hochbett: Selbstgebautes Hochbett

In kleinen Wohnungen ist ausreichend Platz kostbar! Mit einem selbst gebauten Hochbett, dass durch die Glasschiebetüren gleichzeitig als Raumteiler fungiert, ist der Raum unter der Liegefläche optimal nutzbar. Selbst ein Regal aus Würfelelementen lässt sich problemlos mit einplanen.

Das Grundgerüst des Hochbettes in dieser Bauanleitung besteht aus Rahmenholz-Balken: vier Stützbalken, zwei Längsbalken und zusätzlich zwei Auflagebalken (in etwas geringerer Stärke, als Träger für die mittleren Querbalken) sowie vier Querbalken. Je nachdem wie hoch das Bett beziehungsweise wie groß die Liegefläche werden soll, sägen Sie die Balken dem Wunschmaß entsprechend zu. Denken Sie dabei auch an die Aussparungen an den Balken-Enden und an den Stellen der Auflagebalken, an denen später die mittleren Querbalken befestigt werden, damit später alles genau zusammen passt.

Ob fertig lackiert und „wandfertig“ oder unbehandelt und in Wunschgröße: Im BAUHAUS Fachcentrum finden Sie das perfekte Brett für jede Hochbett-Planung. Hier können Sie die ausgewählten Holzplatten auch direkt vor Ort und ganz nach eigenen Vorstellungen zuschneiden lassen.

1. Grundkonstruktion des Hochbettes

Ratgeber Hochbett: Loecher mit Forstnerbohrer bohren

Markieren Sie zunächst auf der Oberseite der zwei Längsbalken die Stellen, an denen die Verankerungen für das Seitengeländer des Bettes sein sollen. Bohren Sie anschließend mit einem Forstnerbohrer an den angezeichneten Stellen die Löcher (ca. 5 cm tief). Diese müssen den gleichen Durchmesser wie die Geländerrohre haben.

Ratgeber Hochbett: Balken festschrauben Ratgeber Hochbett: Balken aufsetzen

Fügen Sie nun das Grundgerüst zusammen: Beginnen Sie direkt an der Zimmerwand mit dem Kopfende des Bettes und befestigen Sie die beiden Stützbalken im Abstand der Querbalken und lotrecht (Wasserwaage verwenden) mit Dübeln an der Wand. Setzen Sie danach die Längsbalken sauber und auf Stoß auf die Stützbalken. Verfahren Sie ebenso mit den Stützbalken des Fußendes.

Verschrauben Sie die Balken an allen vier Stützen von oben mit je vier Schrauben (je ca. 15 cm Länge). Abschließend setzen Sie die Querbalken an Kopf- und Fußende auf und schrauben diese ebenfalls fest.

Beachten Sie: Wer in Sachen Stabilität ganz sicher gehen will, kann die Stützbalken und den Bettrahmen auch zusätzlich mit Winkelverbindern miteinander verschrauben.

Ratgeber Hochbett: Auflage-Balken festschrauben

Schrauben Sie für die Liegefläche je einen Auflagebalken (mit Aussparungen für die zwei mittleren Querbalken) an die Innenseiten der Längsbalken fest.

Ratgeber Hochbett: Querbalken einsetzen

Nun setzen Sie die Querbalken als Stütze für die Liegefläche ein und verschrauben diese von oben mit den Auflagebalken. Als Liegefläche verwenden Sie entweder eine Holzplatte, die Sie auch auf die beiden Querbalken schrauben oder Sie legen stattdessen einen passgenauen Lattenrost auf.

2. Klappleiter als Betteinstieg

Ratgeber Hochbett: Klappleiter wird zum Hochbetteinstieg

Den Zugang zum Bett bildet eine Holz-Klappleiter. Zuerst schrauben Sie die Hälfte der Leiter sowie das Verbindungskettchen ab. Die Gelenkarme der Klappleiter bleiben dran – sie sind die Verbindungsstücke zum Festschrauben am Bett: Einfach einen Holzblock auf die Breite der Trittleisten ablängen. Dann den Holzblock auf die Oberseite des Querbalkens am Fußende aufschrauben und die Gelenkarme an die Seiten des Holzblocks schrauben – fertig.

3. „Rausfall-Schutz“ aus Rohrleitungen

Ratgeber Hochbett: Leitungsrohre als Gelaender am Hochbett montieren Ratgeber Hochbett: Leitungsrohre in die Laengsbalken stecken

Das Geländer auf den Längsbalken besteht aus Leitungsrohren. Mit den passenden Verbindungsstücken lassen sie sich einfach zusammenschrauben. Die Abstände der vertikalen Rohre sollten Sie jedoch vorher festlegen, da sie in die vorgebohrten Verankerungslöcher der Längsbalken passen müssen. Füllen Sie die bereits gebohrten Verankerungslöcher zu ca. 1/4 mit Montagekleber, dann lässt sich das zusammengeschraubte Geländer einfach in die Längsbalken stecken (ggf. mit dem Hammer nachhelfen).

4. Kleiderschrank und Raumtrenner ins Bett integrieren

Ratgeber Hochbett: Kleiderstange zwischen Regalwuerfel befestigen Ratgeber Hochbett: Regalwuerfel fuer etxra Stauraum

Extra Stauraum unter dem Hochbett bieten Regalwürfel aus Holz. Diese lassen sich einfach unter dem Kopf- und Fußende des Bettes aufstapeln. Damit hinten nichts herausfällt, schrauben Sie Holzplatten zwischen die Stützbalken des Bettes. Am Fußende kann dieser Raum aber auch offen bleiben – so haben Sie von beiden Seiten Zugriff ins Regal. Als praktische Kleiderstange können Sie zwischen zwei der Würfel noch eine Kleiderstange befestigen. Dazu einfach eine Holzstange entsprechend ablängen und durch die Innenseite der Würfel-Seitenwände festschrauben.

Beachten Sie: Wer eine eher rustikale Optik bevorzugt, kann an der Unterseite der Liegefläche die mittleren Querbalken frei lassen. Mit einer Holzplatte – unten angeschraubt – lassen sie sich aber auch kaschieren. Damit Sie in Ihrem „begehbaren Kleiderschrank“ stets die Übersicht behalten, montieren Sie noch zwei LED-Lampen an die Holzplatte. Die lassen sich ganz einfach, mit zwei Schrauben, befestigen.

Ratgeber Hochbett: Schiebetueren einhaengen Ratgeber Hochbett: Schiene fuer Schiebetueren befestigen

Das Bett soll auch als Raumtrenner dienen. Statten Sie deshalb eine Bett-Seite mit einer Glas-Schiebetür aus. Dafür müssen nur die Schiene waagerecht an den Längsbalken geschraubt, die Türstopper in die Schiene eingesetzt und dann die Türen eingehängt werden (eine detaillierte Montage-Anleitung liegt unseren Glastüren bei). Damit die Türen beim Zusammenschieben keine Öffnung an den Seiten hinterlassen, verkleiden Sie den entstehenden Freiraum neben den Stützbalken jeweils mit einer Holzplatte (an Stütz- und Längsbalken festschrauben).

Hochbett: passende Bettgröße und -optik

Ratgeber Hochbett: Individuelles Hochbett

Die Länge der Balken können Sie je nach Zimmerhöhe, gewünschter Liegefläche beziehungsweise Lattenrost-Maßen selbst festlegen. Auch ob die Balken vor dem Zusammenbau lasiert oder in Natur belassen werden sollen, bleibt ganz Ihnen überlassen.

Werkzeug und Material:

Das könnte Sie auch interessieren

Bauhaus Holzzuschnitt

BAUHAUS Holzzuschnitt

Maßarbeit

Sparen Sie sich den Weg zum Schreiner! BAUHAUS schneidet Ihr Holz millimetergenau zu.

Bauhaus Raumoptimierer

BAUHAUS Raumoptimierung

Raum- und Ausbausysteme nach Maß

Passgenaue Schränke und Regale für drinnen oder Glaselemente für draußen online planen!