„Heimwerker des Jahres 2016“ gekürt!

BAUHAUS & „Selbst ist der Mann“ prämieren Heimwerker des Jahres

Die Fachjury hat entschieden: Kolja Legde ist mit seinem Projekt „Kleines Haus auf Rädern“ in der Kategorie INDOOR der Heimwerker des Jahres 2016 und gewinnt einen Einkaufsgutschein von BAUHAUS im Wert von 10.000 Euro. Er setzte sich in dem von BAUHAUS, Schöner Wohnen Farbe und dem Magazin „Selbst ist der Mann“ ausgerufenen Wettbewerb gegen über 300 Konkurrenten durch. Insgesamt können sich zehn Sieger über Preise im Wert von zusammen 22.000 Euro freuen. 

Heimwerker des Jahres 2016: Gesamtsieger Kolja Legde

Ganze sechs Monate baute der Gewinner seinen Traum vom eigenen Heim für die Familie auf Rädern und überzeugte damit die Juroren. Für das rollende Mini-Haus musste der Ravensburger in viele verschiedene und neue Bereiche des Heim- und Handwerkens eintauchen. Dabei hat er viel gelernt aber auch viele Fehler gemacht, wie er zugibt. In jedem Fall aber hat er eine wunderbare Erfahrung gemacht und möchte auch zukünftig noch viele weitere Heimwerkerarbeiten in Angriff nehmen. Da kann Kolja Legde seinen Preis – einen Gutschein von BAUHAUS im Wert von 10.000 Euro – sicher gut gebrauchen. 

Die vier Disziplinen

Für einen besseren Vergleich der Heimwerkerarbeit wurde der Wettbewerb in vier Disziplinen ausgetragen: INDOOR, OUTDOOR, KIDS & HOBBY sowie COLOUR & TRENDS. In diesen Kategorien konnten sich die „Heimwerker des Jahres 2016“ bewerben und mit anderen Talenten messen. 

INDOOR

Sie haben einen Dachboden ausgebaut, ein altes Badezimmer in ein Traumbad verwandelt, eine Garderobe kreiert oder eine Idee für Ihr Home-Office realisiert? Egal, wie groß oder klein das Vorhaben auch war – wir wollten es sehen. 

Die Sieger 2016

Heimwerker des Jahres 2016: Gesamtsieger Kolja Legde

Der Sieger in der Kategorie INDOOR ist Kolja Legde, der auch gleichzeitig den Gesamtsieg holte. Ein halbes Jahr hat der Ravensburger in der Elternzeit gesägt, genagelt und gehämmert bis das kleine Haus auf Rädern fertig war. Sein Preis – ein Gutschein von BAUHAUS im Wert von 10.000 Euro – wird Kolja Legde am 19. Januar 2017 im Rahmen der Women´s Night in Köln-Kalk überreicht. 

Heimwerker des Jahres 2016: Julian Mittler, 2. Platz Indoor

Eine ausgefallene erste eigene Wohnung dachte sich der Student Julian Mittler aus Dortmund aus: Er baute ein stillgelegtes Schwimmbad in einem Wohnhaus zum großzügigen Appartement um, wo es vom Koch- und Essbereich hinunter in die „Wohngrube“ mit Sofa und Billardtisch geht. Dafür gab es den zweiten Platz und einen 1.500-Euro-Gutschein von BAUHAUS.  

Heimwerker des Jahres 2016: Robert Stärk, 3. Platz Indoor

Robert Stärk machte aus (Platz-)Not eine Tugend und wurde mit seiner versteckten Badewanne im Kniestock Dritter. Er erhielt einen Einkaufsgutschein von BAUHAUS über 500 Euro. 

OUTDOOR

Einen Architekten für die Hausverschönerung engagieren oder Gartenmöbel kaufen kann jeder. Aber wenn Sie kreativ sind und Spaß an handwerklicher Arbeit haben, dann war diese Kategorie richtig, um uns Ihr gelungenes Outdoor-Meisterstück vorzustellen! 

Die Sieger 2016

Heimwerker des Jahres 2016: Aleksej Vöhringer, 1. Platz Outdoor

In der Kategorie OUTDOOR hatte Aleksej Vöhringer aus dem pfälzischen Landau die Nase vorn. Er gewann mit seiner gemauerten Outdoor-Küche inklusive Grillplatz. Dafür bekam er einen 2.500-Euro-Gutschein von BAUHAUS.  

Heimwerker des Jahres 2016: Alexander Schäfer, 2. Platz Outdoor

Der Darmstädter Alexander Schäfer freut sich über den zweiten Platz, der mit einem Einkaufsgutschein über 1.500 Euro dotiert ist. Er gestaltete in aufwendiger Eigenregie eine alte Terrasse zum gemütlichen Gartendeck um.  

Heimwerker des Jahres 2016: Petra und Michael Luchs, 3. Platz Outdoor

Petra und Michael Luchs aus Schmalnau machten ihren Kindheitstraum mit einem Baumhaus der Extraklasse wahr und holten schließlich den dritten Platz – und einen Einkaufsgutschein über 500 Euro. 

KIDS & HOBBY

Kinder haben viel Fantasie, deshalb ist das eigene Zimmer ein Abenteuerspielplatz. Das Bett als Piratenschiff oder als Zelt für Expeditionen sowie ein Baumhaus als Festung gegen Erwachsene bringen Spaß und sind spannend. 

Die Sieger 2016

Heimwerker des Jahres 2016: Andre Wagner, 1. Platz Kids & Hobby

Der Sieger in der Kategorie KIDS & HOBBY ist André Wagner: In Ermangelung einer „vernünftigen Kreissäge“ entwarf der Beamte aus Elz seine individuelle Power Box Formatkreissäge. Dafür gab es einen 2.500-Euro-Gutschein von BAUHAUS.  

Heimwerker des Jahres 2016: Chris Schunicht, 2. Platz Kids & Hobby

Einen wahren Abenteuerspielplatz in Form eines Piratenschiffes baute Chris Schunicht seinen Kindern im eigenen Garten und holte damit den zweiten Platz – und einen BAUHAUS Einkaufsgutschein über 1.500 Euro. 

Heimwerker des Jahres 2016: Cornelius Franz, 3. Platz Kids & Hobby

Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für seine kleine Tochter konstruierte und baute Cornelius Franz ohne eine einzige Schraube – einen zahnradgetriebenen Bagger und Bulldozer! Diese traditionell handwerklich erstellte Holzarbeit honorierte die Jury mit dem dritten Platz und einem 500-Euro-Gutschein. 

COLOUR & TRENDS

Sieger 2016

Heimwerker des Jahres 2016: Tetyana Meiser, Sieger Kategorie Colour & Trends

Siegerin in der Sonderkategorie „COLOUR & TRENDS“ und Gewinnerin des Polarweiss-Gewinnpakets im Wert von 1.000 Euro ist Tetyana Meiser. Frei nach dem Motto "der erste Eindruck zählt" fällt der Blick beim Betreten ihres Hauses auf einen mächtigen gemalten Baum an der Wand.

Heimwerker des Jahres 2016: Tetyana Meiser, Sieger Kategorie Colour & Trends

Die natürliche Szenerie, die man erblickt, wenn man hereinkommt, verbindet neben dem Dekorativen auch das Nützliche: Als praktische Garderobe dient ein schmiedeeisernes Zaunelement. Echte Pflanzen, eine antike Straßenlaterne und ein Vogelhäuschen im gemalten Baum setzen weitere eindrucksvolle Akzente. 

Der Wettbewerb

Der Wettbewerb „Heimwerker des Jahres“ wurde in Kooperation mit dem Magazin „Selbst ist der Mann“ 2016 zum zweiten Mal ausgerufen. In den vier Kategorien wurden die handwerklich besten und kreativsten Vorhaben ausgezeichnet. Unsere Jury, bestehend aus Fachredakteuren, Schreinern und Vertretern der Sponsoren, legten bei der Punktevergabe besonderen Wert auf Sorgfalt und Ideenreichtum.