Spielhaus aus Pappe bauen

Ratgeber Kinderspielhaus aus Pappe: Rosa (l.) und Ava haben sich sofort in ihr neues Häuschen verliebt.

Was für ein toller Ort zum Spielen: Bei diesem Papphäuschen, das mit seiner Backsteinoptik ganz wie ein echtes, gemauertes Minihaus aussieht, dienen Umzugskartons als Baumaterial. Mit einem Cutter werden die einzelnen Teile auf einer Unterlage ausgeschnitten und mit einer Motiv-Tapete beklebt. Nachdem das Häuschen mit einer Tür, Fenster und Dachziegeln ausgestattet ist, können die Einzelteile zum Spielhaus mit Doppelklebeband zusammengefügt werden. Und weil das so viel Spaß macht, geht’s mit den Möbeln und Bäumen gleich weiter – am besten in Teamarbeit mit den neuen Hausbewohnern.  

1. Pappelemente zuschneiden und dekorieren

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: XXL-Kartons zuschneiden

Beginnen Sie mit dem Zuschnitt der einzelnen Bauteile des Spielhauses aus XXL-Umzugskartons: Trennen Sie die Kartons hierfür mit dem Cutter und einem Lineal in jeweils zwei Teile. Zeichnen Sie mit einem Bleistift die Schnittkanten der einzelnen Elemente ein und schneiden diese mit dem Cutter aus.

Beachten Sie: Als gute Schneideunterlage eignet sich eine Hartfaserplatte (100 x 80 cm), die Sie sich in Ihrem BAUHAUS Fachcentrum zuschneiden lassen können.

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Vliestapete zuschneiden

Im gezeigten Beispiel erhält die Außenseite des Spielhauses eine Motiv-Tapete, die täuschend echt eine rustikale Backsteinoptik imitiert. Die Tapeten für Tür und Dach sehen aus wie Holzpaneele. Das Dach erhält zusätzlich noch einzeln ausgeschnittene Dachziegel in zwei Größen – ebenfalls aus Vliestapete. Und den Innenraum ziert ein Wellenmuster.

Setzen Sie zunächst den Tapetenkleister nach Packungsanleitung an und schneiden die unterschiedlichen Tapeten je nach Bauteil zu.

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Vliestapete aufkaschieren Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Tapetenkleister auf Pappzuschnitte auftragen

Nehmen Sie die einzelnen Pappzuschnitte und rollen diese einseitig mit Tapetenkleister ein (Farbroller mit Flor verwenden) und kaschieren die Tapeten mit der Tapezierbürste gleichmäßig auf.  

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Überstehende Tapete abschneiden

Überstehende Tapetenränder kleben Sie entweder auf der anderen Seite an oder schneiden sie mit Cutter und Lineal einfach ab. Anschließend bekleben Sie auch die zweite Seite mit Tapete. Alles gut trocknen lassen. 

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Klappteil nach vorne klappen Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Ausschnitte ausschneiden

Nach dem Trocknen zeichnen Sie die entsprechenden Ausschnitte für Fenster und Tür mit Bleistift und Zirkel ein und schneiden sie mit dem Cutter aus.

Klappteile, die später nach vorne geklappt werden sollen, ritzen Sie auf der Rückseite mit dem Cutter an. Dabei aber nur die oberste Deckschicht der Pappe mit dem Cutter anritzen und das Teil dann nach vorne klappen.

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: d-c-fix-Klebefolie auf Türschwelle aufkaschieren

Die drei Zentimeter breite Türschwelle kaschieren Sie mit Klebefolie. Hierfür die Folie abmessen, zuschneiden und mit dem Rakel aufkaschieren.  

2. Tür, Dachziegel, Fenster und Fensterläden

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Fensterladen Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Fenster

Zeichnen Sie den Fensterrahmen und die Fensterläden auf Pappe auf, schneiden diese aus und streichen sie in Wunschfarbe (im gezeigten Beispiel mit grünem Buntlack). 

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Tapetenring für Rundfenster

Das Rundfenster an der Frontseite über der Tür erhält noch einen Ring. Zeichnen Sie hierfür mit dem Zirkel zwei Kreise (10 cm und 15 cm Radius) auf Tapete und schneiden den vorgezeichneten Ring mit der Schere aus.  

Kleben Sie nun die Einzelteile (Tür, Fensterrahmen und Fensterläden, Rundfensterring) mit Kleber an den entsprechenden Pappteilen fest. Achten Sie dabei darauf, dass die Tür ca. einen Zentimeter über der Bodenkante endet, damit sie später nicht auf dem Boden schleift. 

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Fensterverriegelung befestigen Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Fenster mit Ösenzange lochen

Bereiten Sie die Verriegelungen der Tür und der Fensterläden vor, indem Sie deren Umrisse (s. Zeichnungen) auf Pappe aufzeichnen, ausschneiden, verkleben und mit der Ösenzange lochen.

Lochen Sie mit der Ösenzange ebenfalls die Tür beziehungsweise den Fensterladen an den entsprechenden Stellen.

Stecken Sie eine Musterklammer durch die Verriegelung und die Tür beziehungsweise den Fensterladen und biegen diese auf der Rückseite um.

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Dach mit Ziegeln aus Motiv-Tapete bekleben

Schneiden Sie Dachziegel in zwei unterschiedlichen Größen (s. Zeichnungen) aus der entsprechenden Tapete aus. Kleben Sie diese anschließend auf die beiden Dachelemente. Beginnen Sie unten mit der ersten Reihe und kleben die Folgereihen überlappend auf die vorige Reihe. Zwischenräume füllen Sie mit den kleineren Dachziegeln.  

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Dachhälften zusammenkleben

Haben Sie beide Dachteile komplett mit Dachziegeln bedeckt, kleben Sie sie in der Mitte zusammen.  

3. Einzelteile zum Spielhaus zusammenkleben

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Alle Einzelteile zusammenkleben

Bereiten Sie die Hauselemente für den Zusammenbau vor, indem Sie auf die Klebelaschen Doppelklebeband aufkleben, die Schutzfolie abziehen und die Teile verbinden.

Beachten Sie: Wenn die Pappteile mit Vinyl-Tapete beklebt wurden, kann es bei manchen Arten vorkommen, dass Doppelklebeband nicht zuverlässig klebt. Alternativ verwenden Sie einen Kleber mit sehr starkem Halt.

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Dach aufkleben

Jetzt kleben Sie das Dach auf: Hierfür auf einer Seite die Schutzfolie des Doppelklebebands abziehen und die Dachhälfte am Unterbau festdrücken. Danach die zweite Dachseite festkleben.  

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Tapetenabschlussstreifen auf Dachfirst kleben

Kleben Sie abschließend den breiten Tapetenstreifen (s. Zeichnung: Dachabschluss) mit Alleskleber oben auf den Dachfirst, um die Kante zu verdecken. 

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Kinderspielhaus aus Pappe Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Kinderspielhaus aus Pappe

Das Spielhaus ist fertig! Wie Sie Baum und Möbel – ebenfalls aus Pappe – herstellen, lesen Sie im Tipp. 

Möbel und Baum aus Pappe bauen

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Möbel mit Klebefolie kaschieren

Für den Bau von Tisch und Hockern zeichnen Sie die Teile auf der Pappe ein und schneiden die Umrisse aus. Ritzen Sie die Knickkanten an und kaschieren die Oberflächen mit Klebefolie.

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Doppelklebeband aufkleben

Nun die Klebelaschen mit Doppelklebeband bekleben. 

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Hocker aus Pappe

Ziehen Sie die Schutzfolie ab und verkleben die Kanten, bis nur noch eine Seite offen ist. Nun reichlich gefaltete Pappe einsetzen (so erhält das Möbel seine Stabilität) und die offene Lasche verkleben. Fertig! 

Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Baumteile in der Mitte schlitzen

Die Bäume bestehen aus zwei gleich hohe Baum-Silhouetten aus Pappe. Schneiden Sie diese am besten aus einer BAUHAUS Kleider-Box aus. Ein Element versehen Sie mittig, senkrecht von unten bis zur Mittelhöhe mit einem ca. fünf Millimeter breiten Schlitz. Bei der zweiten Silhouette führen Sie den Schlitz senkrecht von oben bis zur Mittelhöhe. 

Ratgeber Kinderspielhaus aus Pappe: Papphaus im Kinderzimmer Ratgeber Spielhaus aus Pappe: Baum anmalen

Als Nächstes streichen Sie die Baumkrone. Nach dem Trocken stecken Sie die Elemente einfach zusammen. Fertig!  

Werkzeug und Material

Das könnte Sie auch interessieren
Maler- und Tapezierwerkzeug

Online-Shop

Malerbedarf und Zubehör

Mit professionellem Maler- und Tapezierwerkzeug zu schönen Wände und Decken.

Farben und Tapeten

Online-Shop

Ambiente schaffen

Aktuelle Farbtrends, die neuesten Muster und passenden Werkzeuge für die kreative Wandgestaltung.