Drempelwand bauen und verkleiden

Ratgeber Drempelwand: Drempelwand mit Einbauregal

Wenn Dachschrägen bis zum Boden reichen, ist die nutzbare Grundfläche stark eingeschränkt: Standardmöbel lassen sich meist nur schlecht in die Gegebenheiten unterm Dach einfügen und selbst das Reinigen ist mühsam, da dies nur in gebückter Haltung möglich ist. Mit einer nachträglich eingezogenen Drempelwand entsteht mehr senkrechte Wandfläche – an der halbhohe Schränke, Regale oder ein Bett Platz finden – und der Raum hinter der Drempelwand lässt sich als praktischer Stauraum nutzen. Die Montage ist in Trockenbauweise denkbar einfach und an einem Tag erledigt: Unterkonstruktion aus Kanthölzern oder ein leichtes Metallständerwerk montieren und mit Gipsfaser- oder Gipskartonplatten beplanken.

1. Holzkonstruktion bauen

Legen Sie zunächst fest, wie hoch die Drempelwand werden soll (wie wollen Sie die Wand nutzen). Im gezeigten Beispiel ging es zusätzlich darum, ein Entlüftungsrohr hinter der Wand verschwinden zu lassen – was eine Drempelhöhe von etwa einem Meter zur Folge hatte. An zwei Stellen springt die Wand außerdem zurück und bietet dadurch Platz für später wandbündig eingebaute Bücherregale.

Ratgeber Drempelwand: Kanthoelzer zuschneiden

Die Unterkonstruktion besteht im gezeigten Beispiel aus Kanthölzern. Diese müssen Sie – entsprechend dem Winkel der Dachschrägen – zunächst zuschneiden.

Ratgeber Drempelwand: Kanthoelzer fluchtgerecht ausrichten Ratgeber Drempelwand: Staender im Sparren verschrauben

Verbinden Sie die senkrechten Ständer am unteren Ende rechtwinklig mit jeweils einem Kantholz. Oben verschrauben Sie die Ständer im Sparren beziehungsweise der Traglattung. Die Kanthölzer müssen in einer Flucht liegen, damit es später beim Verkleiden nicht zu Problemen kommt.

Beachten Sie: Beim Verschrauben im Dach, achten Sie darauf die Dampfbremse nicht zu verletzen.

2. Holzkonstruktion verkleiden

Ratgeber Drempelwand: Holzkonstruktion verkleiden

Zum Verkleiden der Holzkonstruktion schneiden Sie zunächst Gipsfaser- oder Gipskartonplatten entsprechend zu und verschrauben die einzelnen Platten anschließend an den senkrechten und waagerechten Kanthölzern.

Beachten Sie: Schneiden Sie die Platten so zu, dass eine kleine Fuge zu benachbarten Bauteilen offen bleibt.

Ratgeber Drempelwand: Schmale Gipsplatten verschrauben Ratgeber Drempelwand: Latten an der seitlichen Verkleidung befestigen

Den Platz für die wandbündig eingebauten Bücherregale schaffen Sie, indem Sie an der seitlichen Verkleidung zusätzlich zwei weitere senkrechte Latten anbringen und daran schmal zugeschnittene Gipsplatten verschrauben.

Verschließen Sie die Fugen zu den benachbarten Bauteilen mit Acryldichtstoff.

Möchten Sie die Wand abschließend tapezieren oder streichen, verspachteln Sie die Schraublöcher und die Fugen zwischen den Gipsplatten und grundieren die gesamte Fläche mit einem Tiefengrund.

Bildergalerie Drempelwand bauen und verkleiden

Alternative Drempel-Konstruktion

Ratgeber Drempelwand: Gipsplatten verschrauben Ratgeber Drempelwand: Holzkonstruktion aus Spanplatten und Kanthoelzern

Möchten Sie nur die Fußpfetten des Daches kaschieren und benötigen keinen Stauraum, bauen Sie einen Drempel, bei dem die Holzkonstruktion nur unten im Boden verschraubt wird und nicht oben in der Dachschräge. Das minimiert auch das Risiko, bei der Montage versehentlich die Dampfbremse zu verletzen.

Sägen Sie hierfür Holzwerkstoffplatten entsprechend der Dachschräge zu und schrauben unten passende Kanthölzer an. Diese Kanthölzer können Sie nun von oben in den Bodenverlegeplatten verschrauben. Für die abschließende Verkleidung mit Gipsplatten, verschrauben Sie außerdem jeweils oben und unten an der schmalen Seite der Spanplatten lange Holzlatten.

Gipsbauplatten und Zubehör

Hersteller von Trockenbausystemen haben auch gleich die passenden Fugenspachtelmassen, Kleber und Schnellbauschrauben in ihrem Programm. Die einzelnen Komponenten sind dadurch genau aufeinander abgestimmt und gemeinsam verwendbar. Das verspricht eine einfache und sichere Verarbeitung.

Beachten Sie: Während bei der Beplankung von Metallständerprofilen selbstschneidende Schnellbauschrauben mit einem Feingewinde verwendet werden, wählen Sie bei der Verschraubung in Holz Schrauben mit Grobgewinde. In beiden Fällen müssen die Schrauben phosphatiert sein (an der schwarzen Oberfläche erkennbar), damit sie sich mit den Gipsbaustoffen auf Dauer chemisch „vertragen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Werkzeug und Maschinen

Online-Shop

Werkzeuge für jeden Haushalt

Vom Akku-Schrauber bis zur Zange – die Grundausstattung für jeden Heimwerker.

Bauhaus Finanzkauf

BAUHAUS Finanzkauf

Erfüllen Sie sich Wünsche!

Zahlen Sie bequem und unkompliziert in Raten bei günstigem Jahreszins.