Profi Depot Wärmedämmschüttung DSX 100

100 l, Körnung: 2 mm - 4 mm

Energiesparhelfer

Produktbeschreibung

Die BAUHAUS Profi Depot Wärmedämmschüttung ist rein mineralisch, denn sie besteht aus geblähtem Glas. Dieses entsteht aus recyceltem Altglas. Die Wärmedämmschüttung lässt sich zur lückenlosen Verfüllung von Hohlräumen oder als gebundener Ausgleich verwenden. Durch das rein mineralische Material ist die Schüttung außerdem anti-allergen, faserfrei und geruchsneutral.

Vorteile der Wärmedämmschüttung:

  • Diffusionsoffen: Durch diese Eigenschaft des Materials kann es Feuchtigkeit aus dem Raum aufnehmen, aber auch wieder abgeben. So bindet sich die Feuchtigkeit nicht in den Wänden und Bauschäden können vermieden werden.
  • Gut rieselfähig: Durch die gute Rieselfähigkeit der Wärmedämmschüttung lässt es sich besonders gut verteilen. Es ermöglicht es, die Dämmung gut um Hindernisse herum zu verlegen.
  • Langlebigkeit: Die Wärmedämmschüttung ist alterungsbeständig, sowie resistent gegen Ungeziefer und Nager. Außerdem besteht sie aus stabilem und sehr leichtem Rundkorn. Dadurch ist die Dämmung beständig gegenüber Laugen und Säuren.
  • Dämmung: Die Schüttung verfügt über gute wärmedämmende und schallisolierende Eigenschaften. Somit auch ein idealer Energieeinsparhelfer.
  • Feuchtigkeitsresistent: Die Wärmedämmschüttung ist resistent gegen Feuchtigkeit und fault daher auch nicht.

Lose Anwendung der Wärmedämmschüttung
Lose wird die Schüttung zur lückenlosen Verfüllung von Hohlräumen, Holzbalkendecken oder Ständerwerk verwendet. Sie eignet sich außerdem zum Dämmen von Pufferspeichern und Heißwassertanks. Hierbei werden ca. 10 Liter pro Quadratmeter benötigt. Die Wärmedämmschüttung wird zwischen einem Rieselschutz und der Trittschalldämmplatte verlegt.

Vorteile:

  • Lückenlose Verfüllung
  • Geringes Gewicht
  • Recyclebar

Zementgebundene Anwendung der Wärmedämmschüttung
Zementgebunden wird die Schüttung als druckstabile Ausgleichsschüttung verwendet. Dabei wird die Schüttung mit Zement und Wasser vermischt. Durch die Bindung mit dem Zement ist die Wärmeleitfähigkeit etwas höher als bei der losen Anwendung. Die Wärmedämmschüttung wird hier zwischen einer PE-Folie und der Trittschalldämmplatte verlegt. Bei der zementgebundenen Anwendung ist es möglich die Schüttung auf einem unebenen Boden zu verwenden. Dank des geringen Gewichtes ist sie besonders gut für die Sanierung von Altbauten geeignet.

Vorteile:

  • Sicher, stabil und leicht
  • Druckbelastbar
  • Verbesserte Energieeffizienz
  • Verwendbar mit unterschiedlichen Zementarten

Herstellung der Mischung:

  • Granulat, Zement und Wasser in einen Freifallmischer oder einen Zwangsmischer geben
  • Ausreichend vermischen, sodass das Granulat vom Zement vollständig umschlossen wird
  • Verschiedene Zementarten einsetzbar

Produktdatenblätter

Produkteigenschaften

Anwendungsbereich Innen
Beständigkeit Alterungsbeständig
Farbe Grau
Geeignet für Boden
Hinweise Bauaufsichtlich zugelassen
Körnung 2 mm - 4 mm
Material Blähglasgranulat
Montageart Einlassen
Nettovolumen 100 l
Schüttdichte 170 kg/m³
Schütthöhe 10 mm - 1.000 mm
Verbrauch 10 l/m² je cm Schichtdicke
Weitere Eigenschaften Geruchlos, Nicht brennbar, Diffusionsoffen, Systemunabhängig, Druckfest, Recyclebar, Schall absorbierend, Ungeziefersicher, Feuchtigkeitsbeständig, Schadstofffrei, Anti-Allergen
Wärmedämmung 0,07 W/(m²K)
Baustoffklasse A1
Gewicht (Netto) 17 kg