Dachfenster einbauen

Dachfenster einbauen: Fensterahmen einsetzen

Modern ausgebaute Dachgeschosswohnungen mit großen Fenstern für helle Räume sind begehrt und beliebt. Schalten Sie beim nachträglichen Einbau von Dachfenstern aber vorab die Baubehörden ein (z. B. bei einer Nutzungsänderung der Dachräume): Bei Einfamilienhäusern reicht in der Regel eine einfache Bauanzeige aus. Da sich die baurechtlichen Regelungen aber je nach Bundesland unterscheiden, erkundigen Sie sich besser rechtzeitig vor Beginn der Baumaßnahme bei Ihrem Bauamt.

Genehmigungsfrei ist ein späterer Dachausbau inklusive Dachflächenfenster, wenn diese Maßnahme bereits im Bauantrag Ihres Hauses vorgesehen war. Ebenfalls genehmigungsfrei ist der Austausch eines alten Fensters gegen ein modernes, wärmeschutzverglastes, sofern das neue nicht wesentlich größer ist.

Beachten Sie: Meist kann der Einbau eines Dachflächenfensters vom Innenraum aus erfolgen. Falls Sie trotzdem aufs Dach steigen, sollten Sie das nie ungesichert, nur bei trockenem Wetter und stets mit griffigem Schuhwerk tun.

1. Vorbereitungen

Dachfenster einbauen: Dachsparren heraustrennen

Um bei zu eng stehenden Dachbalken ein breites Dachfenster einbauen zu können, müssen Sie einen – oft auch mehrere – Sparren durchsägen und durch einen Hilfssparren oder eine Wechselkonstruktion ersetzen. Solche Eingriffe in die Statik des Daches sollten Sie jedoch besser einem Dachdecker oder Zimmermann überlassen. Zu große Sparrenabstände hingegen können Sie mit etwas Erfahrung selbst verkleinern, indem Sie die Sparren entsprechend aufdoppeln. Alternativ bauen Sie mehrere kleinere Dachfenster ein, die zwischen die Sparren passen, und platzieren sie nebeneinander und/oder übereinander.

Beachten Sie: Die optimale Einbauhöhe von Dachfenstern erlaubt im Sitzen und Stehen einen freien Blick nach draußen.

Benötigen Sie Unterstützung bei Montagearbeiten oder Installationen? Die BAUHAUS Fachberater planen gemeinsam mit Ihnen Ihr Projekt und führen es dann in Zusammenarbeit mit ausgesuchten regionalen Handwerksbetriebe durch – zum Festpreis.

Neben der Montage der bei BAUHAUS erworbenen Produkte können die BAUHAUS Fachberater und Handwerkskoordinatoren Sie auch bei weiteren Arbeiten rund um Umbau, Renovierung und Installation kompetent unterstützen. Auch, wenn Sie die Hilfe nur für einen Teil der Montage in Anspruch nehmen möchten, berät BAUHAUS Sie gern.

2. Dachfenster einbauen

Dachfenster einbauen: Montagewinkel am Rahmen montieren

Nachdem die Einbauöffnung vom Handwerker fachgerecht vorbereitet wurde, starten Sie mit dem Einbau des Dachfensters, indem Sie am Fensterrahmen die beiliegenden Montagewinkel festschrauben.

Beachten Sie: Zur Montage des Dachfensters, hängen Sie den Fensterflügel aus und entfernen die Transportsicherung (Herstellerangaben beachten).

Dachfenster einbauen: Fensterahmen festschrauben Dachfenster einbauen: Fensterahmen einsetzen

Setzen Sie nun den Rahmen von außen in die Öffnung, richten ihn exakt aus (ggf. Keile unterlegen) und verschrauben ihn mit den Montagewinkeln an den Sparren beziehungsweise an den eingebauten Dachlatten.

Beachten Sie: Achten Sie auf den von Herstellerseite vorgegebenen Abstand zwischen Rahmen und Dachlattung.

Dachfenster einbauen: Eindeckrahmen unten festschrauben

Befestigen Sie nun den zum Fenster passenden Eindeckrahmen. Dieser leitet das von der Dachfläche herabfließende Wasser seitlich am Fenster vorbei und sorgt für eine sichere Abdichtung. So können weder Wasser, Staub oder Flugschnee ins Dach eindringen.

Im gezeigten Beispiel wird ein Eindeckrahmen verwendet, der bauseitig mit den Komponenten für einen sicheren Anschluss an die Dacheindeckung, das Unterdach als auch an die Wärmedämmung ausgestattet ist. Montieren Sie hier von unten nach oben (materialüberlappend) – so kann Regenwasser nicht in die Fugen eindringen. Beachten Sie die Herstellerangaben!

Dachfenster einbauen: Anschlussschuerze anpassen

Eine Anschlussschürze bildet den unteren Abschluss: Passen Sie diese mit leichten Hammerschlägen an die Dachpfannen an.

Dachfenster einbauen: Fensterfluegel einhaengen

Legen Sie nun die Dachpfannen (ggf. zuschneiden) rings um das Fenster bis an den Eindeckrahmen auf und hängen abschließend den Fensterflügel ein.

Wie Sie das Dach anschließend von innen dämmen und verkleiden, lesen Sie in weiteren BAUHAUS Ratgebern.

Bildergalerie Dachfenster einbauen

Arten von Dachfenstern

Im ausgebauten Dachgeschoß sind sogenannte Schwingfenster Standard. Diese verfügen oben über einen Griff und das Fenster bewegt sich beim Öffnen um die Mittelachse. Das Klapp-Schwingfenster schwingt ebenfalls um die Mittelachse und lässt sich außerdem über einen unten angebrachten Griff nach oben klappen – für freien Zugang und Ausblick am offenen Fenster.

Für nicht ausgebaute Speicher, die lediglich als Abstell- oder Lagerraum dienen, gibt es Handwerker- oder Notausstiege. Solche Ausstiegsfenster sind für wärmegedämmte Speicher auch mit Klapp-Schwing-Funktion erhältlich – für Kalträume mit Türfunktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Bauhaus Leihservice

BAUHAUS Leihservice

Schweres Gerät lieber mieten

Professionelle Maschinen und Spezialwerkzeuge in großer Auswahl beim BAUHAUS Leihservice.

Rolllaeden

Online-Shop

3-in-1 Rundumschutz

Beschattung, Lärmschutz und Wärmedämmung mit Rollläden für Türen, Fenster und Tore.