Fakten zur Kooperation für Ihre Gesundheit auf einen Blick

Ziele, Prüfkriterien & Service-Zertifizierung

Produkte und Gebäude können direkten Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden nehmen. Kopfschmerzen, Infekte, Asthma, Allergie können die Folge sein. Gesundheit ist unser höchstes Gut. Sie zu schützen, erfordert frische und saubere Luft. Genau diese saubere Luft ist nicht selbstverständlich. Wir verbringen schließlich den größten Teil des Tages in geschlossenen Räumen. Um Energie zu sparen, dämmen wir unsere Gebäude umfassend und machen sie möglichst luftdicht. Dadurch reduziert sich allerdings der Luftaustausch erheblich. Da meist auch nicht optimal gelüftet wird, kann die Schadstoffbelastung ansteigen. Deshalb kommt es heute mehr denn je auf die richtige Auswahl von Farbe, Tapeten, Kleber oder anderen Materialien an. Genau dabei möchten wir Sie zusammen mit dem Sentinel Haus Institut und dem SGS-TÜV Saar unterstützen. Aber was genau hat es mit den Qualitätskriterien von Sentinel Haus auf sich? Welche Prüfkriterien gibt es? Und was zeichnet eine wohngesunde Beratung in unseren Fachcentren aus?

Was ist das Ziel der Kooperation?

Wir von BAUHAUS möchten zusammen mit dem Sentinel Haus Institut Ihre Gesundheit aktiv schützen.. Mehr als 1.500 Produkte tragen bereits unser entsprechendes Gütesiegel - sie unterliegen strengsten Prüfkriterien und gelten als schadstoff- und emissionsarm. Die Expert:innen vom SGS-TÜV Saar prüfen darüber hinaus als unabhängige Dritte die Qualität der Beratungsleistung in unseren Fachcentren sowie die Kennzeichnung geprüfter Produkte. Zertifizierte Fachcentren zeichnen sich durch geschulte Mitarbeiter:innen rund um das Thema Wohngesundheit aus und stehen für gleichbleibend hohe Beratungsqualität.

Wer ist das Sentinel Haus Institut?

Unser Kooperationspartner Sentinel Haus Institut (SHI) ist Experte auf dem Gebiet der Wohngesundheit. Ziel des SHI ist es, dass gesündere Gebäude Standard werden. Das Institut beschäftigt sich unter anderem mit der Bewertung von Produkten und der Auswertung von Produktprüfungen. Schadstoffgeprüfte Produkte werden im Sentinel Portal gelistet, welches sich als Suchmaschine für Gesundheit versteht.

Gemeinsam mit Prüfinstituten hat Sentinel Haus Kriterien für gesünderes Bauen, Sanieren und Wohnen entwickelt. Ein zentrales Kriterium hierfür sind Grenzwerte. Die Grenzwerte des Sentinel Haus Instituts für flüchtige organische Verbindungen und Formaldehyd sind strenger als die vom Umweltbundesamt empfohlenen.

Zur gesundheitlichen Bewertung der Bauprodukte führen anerkannte Prüfinstitute Messungen durch - in der Regel nach drei und nach 28 Tagen. Die Produkte werden in Prüfkammern getestet, sodass die Innenraumluft auf flüchtige Schadstoffe untersucht werden kann. Unterschreiten die gemessenen Konzentrationen den festgelegten Grenzwert, gelten die Produkte als schadstoff- und emissionsarm.

Emissionsarm & schadstoffgeprüft: Was bedeutet das?

Da es komplett schadstofffreie Produkte so gut wie nicht gibt, verwendet das Sentinel Haus Institut den Begriff emissionsarm. Entsprechend benannte Produkte zeichnen sich dadurch aus, dass aus ihnen sehr geringe Emissionen von Schadstoffen in die Raumluft abgegeben werden. Bei schadstoffgeprüften Produkten weisen die Hersteller:innen nach, dass ihre Produkte über einen geringen Gehalt an Schadstoffen und daraus entstehende Emissionen in die Raumluft haben. Die Produkte unterliegen einer regelmäßigen Überwachung durch das SHI.

Welche Prüfkriterien gibt es?

Transparenz ist uns wichtig! Gesundheit darf kein Werbeversprechen sein, sondern auf Fakten beruhen.

Sie interessieren sich für die Prüfkriterien eines bestimmten Artikels und möchten wissen, welche Anforderungen erfüllt werden müssen, um in unser wohngesundes Sortiment aufgenommen zu werden? Kein Problem: Klicken Sie auf der entsprechenden Produktdetailseite einfach auf den Bereich „Produktdatenblätter“. Dort finden Sie die Anforderungen für den gesuchten Artikel. Um zum gewünschten Produkt zu gelangen, können Sie übrigens auch in unserer Suche die zugehörige Artikelnummer eingeben.

Zudem können Sie die transparenten und nachvollziehbaren Kriterien hier einsehen:

Wie wird die Prozess- und Produktqualität überwacht?

  • Permanente Überwachung der Prozesse und Produkte:
    Qualitätssicherung hat oberste Priorität. Daher werden die Qualität der Prüfprozesse und Produkte sowie die Einhaltung der Prüfkriterien laufend überwacht.
  • Prozesse definieren:
    Vor Beginn der Prüfungen ist es wichtig, Verantwortlichkeiten zu klären. Alle Tätigkeiten rund um die Prüfung und Bewertung liegen in den Händen ausgewiesener Expert:innen.
  • Bewertung der gesünderen Produkte:
    Erst wenn ein Produkt alle erforderlichen Kriterien transparent erfüllt, wird es als „schadstoffgeprüft“ ausgezeichnet und für das gesunde Bauen und Wohnen empfohlen.
  • Entwicklung von Leitfäden:
    Leitfäden sind für Anwender:innen zur Orientierung unabdingbar. Gesund bauen heißt, nicht nur gesundheitsgeprüfte Produkte auszuwählen, sondern diese auch richtig anzuwenden.
  • Definition der Verarbeitungskriterien:
    Kriterien, wie Produkte zu handhaben und zu verarbeiten sind, wurden von Expert:innen anerkannter Prüfinstitute entwickelt und stehen für Transparenz und Verlässlichkeit. Sie ermöglichen, jedes Bauprojekt nach hohen gesundheitlichen Qualitätskriterien umzusetzen.

Wie läuft die Service-Zertifizierung ab?

Ihre Gesundheit schützen Sie erst dann optimal, wenn Sie wissen, wie die Produkte zu handhaben und zu verarbeiten sind - und welche Schutzmaßnahmen es dabei zu beachten gilt. Deshalb ist unser Fachpersonal professionell geschult. Wie bei den Produkten sind auch hier die Qualitätsanforderungen hoch.

Der SGS-TÜV Saar führt bei BAUHAUS als „unabhängiger Dritter“ die Auditierung der Beratungsleistung in den BAUHAUS Fachcentren durch. Die Auditierung erfolgt nach festgelegten Kriterien, welche durch die Mitarbeiter:innen des SGS-TÜV Saar vor Ort, teilweise anonym, überprüft werden. Die Beratungsleistung muss festgelegte Anforderungen in Bezug auf die Eigenschaften und Vorteile der Produkte im wohngesunden Sortiment sowie deren Verarbeitung erfüllen.

Auf einen Blick:

  • Die Mitarbeiter:innen unserer Fachcentren werden regelmäßig zur gesundheitlichen Qualität von Produkten geschult.
  • Eine definierte Anzahl an Fachcentren wird jährlich auditiert.
  • Hierbei wird überprüft, ob die Beratungsqualität den Anforderungen in Bezug auf Produktauswahl, Produktverarbeitung und Produkteigenschaften entspricht.
  • Erfüllt ein Fachcentrum die Anforderungen nicht, werden entsprechende Korrekturmaßnahmen eingeleitet.
  • Wird das Audit erfolgreich absolviert, erhält das Fachcentrum ein Zertifikat, welches sichtbar im Eingangsbereich zu finden ist.