Lasieren und streichen: Holzmöbel richtig pflegen

Beizen, lasieren, lackieren, ölen, wachsen – Holz lässt sich auf verschiedene Arten veredeln und schützen. Was sich hinter den Methoden verbirgt und welche wann die richtige ist.


  • swingcolor Holzschutzfarbe  (Moosgrün, 750 ml)

    swingcolor Holzschutzfarbe

    15 , 95

    pro Stück (1  l = 21,27 )

  • Osmo Holzschutz Öl-Lasur  (Mahagoni - 703, 750 ml)

    Osmo Holzschutz Öl-Lasur

    27 , 95

    pro Stück (1  l = 37,27 )

  • Bondex Holzschutzfarbe für Außen (Weiß, 2,5 l)

    Bondex Holzschutzfarbe

    39 , 45

    pro Stück (1  l = 15,78 )

  • swingcolor Holzschutzlasur  (Farblos, 2,5 l)

    swingcolor Holzschutzlasur

    27 , 95

    pro Stück (1  l = 11,18 )

  • Ultrament Holzschutz Fäulnis-Schutz (Schwarz, 1 l)

    Ultrament Holzschutz

    9 , 95

    pro Stück (1  l = 9,95 )

  • Bondex Holzschutzlasur  (2,5 l)

    Bondex Holzschutzlasur

    48 , 95

    pro Stück (1  l = 19,58 )

  • Bosch Exzenterschleifer PEX 300 AE (270 W)

    Bosch Exzenterschleifer

    89 , -

  • Farbroller-Set Holzschutz-/Lasur-Set

    Farbroller-Set

    5 , 95

  • AEG Pro 18V Akku-Exzenterschleifer BEX 18-125-0

    AEG Pro 18V Akku-Exzenterschleifer

    69 , -

Der Witterung trotzen

Zwei Frauen schleifen Holzbank zusammen ab und halten diese fest

Holz lebt sich mit der Zeit ab. Insbesondere dann, wenn es der Witterung ausgesetzt ist. Ohne Pflege und Schutz kann es nach und nach morsch und mitunter sogar modrig werden. Besonders Gartenmöbel aus Holz sollten Sie daher regelmäßig pflegen und neu versiegeln, um Schäden durch Feuchtigkeit und Schimmel zu verhindern – der ideale Zeitpunkt dafür ist im Frühjahr vor der Outdoor-Saison.

Unbedingt beachten: Egal, welche Veredelung oder Versiegelung Sie vornehmen, Sie sollten Ihre Möbel stets vorab abschleifen. Nur so hält die Versiegelung und platzt nicht nach kurzer Zeit wieder ab. Schleifen Sie das gesamte Möbelstück mit Schleifpapier mit feiner Körnung zwischen 180 und 200 sorgsam ab und entfernen Sie jegliche Staubreste mit einer trockenen Bürste aus feinen Naturborsten.


Holz beizen und ölen: Färbt und schützt

Holzreiniger wird in Gefäß gegossen

Möchten Sie helles Holz dunkler gestalten, ohne dabei die Maserung zu überdecken, ist Beizen die richtige Methode. Sie können auch dunkles Holz beizen, um es noch stärker einzufärben. Die Beize zieht tief in das Holz ein und färbt die Strukturen – dazu sollte das Holz vorab gewässert werden. Durch diesen Vorgang stellen sich die Holzfasern auf und nehmen die Beize besser auf. Also: Schleifen Sie das Holz ab, nässen Sie die Oberfläche mit Wasser ein und lassen Sie es vollständig trocknen – erst dann wird gebeizt.

Achtung: Beizen bietet keinen Schutz vor äußeren Einflüssen! Um das Holz nach dem Abschleifen und Beizen zu versiegeln, empfehlen wir für Outdoor-Möbel Lacke oder Lasuren, für Holztische oder Arbeitsplatten Öl. Es schützt ebenso gut wie Lack, riecht aber nicht so unangenehm.


So gehen Sie vor:

Hand streicht Holz mit Hartwachs-Öl

  1. Geben Sie Holzöl großzügig auf die Oberfläche und verteilen Sie es mit einem Pinsel oder Lappen gleichmäßig
  2. Lassen Sie das Öl etwa eine halbe Stunde einziehen und nehmen Sie den Überschuss anschließend mit einem frischen Lappen ab.
  3. Lassen Sie alles über Nacht trocknen und einziehen.
  4. Wiederholen Sie den Vorgang drei bis vier Mal, um die Schutzschicht richtig aufzubauen. Benutzen Sie dabei nur noch dünne Ölschichten.

Tipp: Ihnen ist die Arbeit mit Öl zu schmierig? Kein Problem, Sie können Holz alternativ auch wachsen. Einfach Holzwachs leicht erwärmen, auf ein fusselfreies Tuch geben und in die Holzplatte einarbeiten. Alles schön verreiben. Das führt zu einem glänzenden Ergebnis.


Holz lackieren oder lasieren: Was ist der Unterschied?

Hand streicht Holz mit Lasur

Im Outdoor-Bereich werden Lacke oder Lasuren zum Versiegeln von Holz eingesetzt. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen Holz lackieren und Holz lasieren?

Lack ist ein reiner Oberflächenschutz, der sich deckend über das Holz legt. Naturharzlacke auf Ölbasis können sogar auf geöltes Holz aufgetragen werden und so zusätzlichen Schutz bieten.

Tipp: Durch farbigen Lack verschwindet die Holzmaserung. Soll sie erhalten bleiben und das Holz nur versiegelt werden, greifen Sie besser zum transparenten Lack – oder eben zur Lasur.

Lasuren dringen tief ins Holz ein und legen lediglich eine dünne Schutzschicht auf die Oberfläche der Möbelstücke. Und: Sie sind diffusionsoffen. Das bedeutet, dass sie das Holz weiterhin „atmen“ lassen. Vorbehandelte Möbelstücke, etwa geöltes Holz, sollten Sie – wie eingangs erwähnt – vor dem Lasieren (oder Lackieren) immer abschleifen, sonst platzt die obere Schicht schnell wieder ab.


Das könnte Sie auch interessieren: