Tresor kaufen: Welcher Safe ist der richtige?

Ratgeber Tresor kaufen: Burg Wächter Diplomat Wertschutzschrank MTD 35 F60 E

In Zeiten niedriger Zinssätze, geringen Vertrauens in die Sicherheit von Banken und hohen Einbruchszahlen (209.752 Einbrüche in Deutschland; Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik 2017) bewahren immer mehr Privatpersonen Geld, Wertgegenstände und wichtige persönliche Dokumente zu Hause auf.

Unter Matratzen, in Vasen oder zwischen Buchdeckeln sind die Wertsachen aber denkbar schlecht aufgehoben. Denn Diebe kennen all diese Verstecke. Bargeld & Co. deponieren Sie besser hinter Schloss und Riegel – in einem Wand- oder Möbeltresor. Das ist der sicherste Schutz gegen unerwünschten Zugriff und zusätzlich vor Feuer. In Unternehmen und Geschäften lagern die Tageseinnahmen, das Wechselgeld und oft auch Personaldokumente, die dem Datenschutz unterliegen, typischerweise in Standtresoren. 

Beachten Sie: Lassen Sie sich grundsätzlich ausführlich beraten, bevor Sie einen Safe kaufen, andernfalls riskieren Sie, dass der Tresorinhalt nicht oder nicht ausreichend versichert ist. Denn egal, für welche Art von Tresor Sie sich entscheiden, der Versicherungsschutz hängt vom Zertifikat und der damit verbundenen Sicherheitsstufe ab.

1. Worauf kommt es beim Kauf eines Tresors an?

Tresore gibt es in verschiedenen Größen, Widerstandsgraden beziehungsweise Sicherheitsstufen und Ausführungen. Einige Safes bieten zudem Schutz vor Feuer und Wasser. Welcher Tresor für Sie infrage kommt, hängt zum einen von Umfang und Wert der zu schützenden Dinge ab und zum anderen von Ihrer Wohnsituation.

Ratgeber Tresor kaufen: Burg Wächter PointSafe Möbeltresor P1 E

Der Versuch, mit einem günstigen Tresormodell Einbrecher zu täuschen, birgt ein großes Risiko: Legt man wertlose Dinge hinein, mutmaßen Diebe oft schnell, dass die wirklich wertvollen Gegenstände woanders zu finden sein müssen und verwüsten dabei die ganze Wohnung. Daher lieber ein sichereres Exemplar wählen, vor allem wenn es auch um Versicherungsschutz geht.

Für persönliche Dokumente eignen sich am besten Schränke mit zusätzlichem Feuerschutz: Diebe lassen Unterlagen meist liegen, aber ein Brand unterscheidet nicht zwischen Geld, Schmuck und Papieren. Bei höheren Beträgen oder teurem Geschmeide sollte die Wahl auf einen hochwertigen Tresor mit typgeprüftem Schutz gegen mechanische und thermische Werkzeuge fallen.

Beachten Sie: Der Schutz vor Feuer, Brandrauch oder Löschwasser ist erfahrungsgemäß in der Praxis oft genauso wichtig wie der Aufbruchschutz. Moderne Tresore haben typischerweise sowohl Einbruch- als auch Feuerschutz.

2. Welche Größe braucht mein Safe?

Am besten erstellen Sie vor dem Kauf eine Liste, was Sie alles im Tresor lagern möchten. Handelt es sich nur um einige Dokumente, Bargeld und etwas Schmuck, genügt meist ein Safe mit zwei bis drei flachen Fächern. 

Sollen auch Ordner oder größere Gegenstände mit hinein, wählen Sie ein Modell, das auch ein höheres Fach bietet. Wird es im Lauf der Zeit trotzdem eng, sortieren Sie alte, ungültige Dokumente aus. Am besten kaufen Sie aber besser gleich ein größeres Modell (ca. 20 % mehr, als am Anfang belegt wird).

Neben der Größe ist auch noch das Gewicht ausschlaggebend, denn es hindert nicht nur Diebe daran, den Tresor wegzutragen, sondern kann sich auch auf den Versicherungswert auswirken.

3. Widerstandsgrad und Sicherheitsstufen eines Tresors

Ratgeber Tresor kaufen: Illustration So unterschieden sich die verschiedenen Sicherheitsstufen von Tresoren Vergrösserung aufrufen

Die Sicherheitsstufe beziehungsweise der Widerstandsgrad gibt Auskunft darüber, welchen Einbruchschutz ein Wertschutzschrank bietet. Grundsätzlich differenziert man VDMA- und VdS- beziehungsweise ECB-Klassen.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) regelt die Konstruktionsnormen, zum Beispiel für Materialstärke und Schloss. Die VdS Schadenverhütung GmbH und die European Certifcation Body GmbH (ECB) prüfen hingegen in objektiven und reproduzierbaren Tests die Zeit, die mit verschiedenen Einbruchswerkzeugen benötigt wird, um den Tresor gewaltsam zu öffnen.

In der Tabelle (zum Vergrößern Bild anklicken) sehen Sie die verschiedenen Zertifizierungsgrade von Tresoren.

Beachten Sie: Als Privatperson kaufen Sie meist nur einmal im Leben einen Tresor. Fachleute raten zwecks Zukunftssicherheit dazu, mindestens eine Sicherheitsstufe höher zu gehen, als Ihr aktueller Bedarf es fordert.

4. Ausführungen, Schließmechanismen und Arten von Tresoren

Bei der Konstruktion eines Geldschrankes spielt in erster Linie die Ausführung von Korpus und Tür eine herausragende Rolle. Diese können bei einfachen Modellen mit niedrigerer Sicherheitsstufe einwandig gearbeitet sein. Hochwertigere Tresore sind doppel- oder sogar dreiwandig gestaltet. Dabei sind die Stahlwandungen mit einer Dicke bis zu 20 Zentimeter je nach Ausführung oft zusätzlich mit Isolier- beziehungsweise Kunststoffen, Beton oder einer Kombination dieser Materialien gefüllt. Durch den Einbau spezieller Komponenten, beispielsweise kugelgefüllter Stahlrohre, stumpfen Einbruchswerkzeuge schneller ab, chemische Zusätze kommen gegen Schneidbrenner zum Einsatz. Bei den Türen spielen neben den Spezialscharnieren die oft mehrseitig ausgeführten Riegel beziehungsweise Bolzen und deren Anzahl die tragende Rolle.

Ratgeber Tresor kaufen: Burg Wächter Karat Wertschutzschrank MT 26 N S mit Mechanikschloss

Die Verschlussarten bei Tresoren gliedern sich in mechanische Schlösser (herkömmliche Doppelbartschlösser und mechanische Zahlenschlösser) und elektronische Modelle (mit Zahlencode oder Varianten in Kombination mit Fingerprint-Scan). Bei der Wahl der Verschlussart spielen kleine Unterschiede eine große Rolle: Bei klassischen handfesten Doppelbartschlössern muss man sich keine Zahlenkombination merken und diese auch nicht an einem „geheimen Ort“ notieren (was ohnehin nicht empfehlenswert ist). Außerdem lässt sich leicht nachvollziehen, wer im Besitz des Schlüssels gewesen sein kann, wenn eingebrochen wurde. Allerdings sind typische Tresorschlüssel für Kriminelle leicht zu erkennen, also nie am Schlüsselbund tragen! Findet ein Einbrecher einen so gesicherten Tresor, durchwühlt er eventuell das ganze Haus nach dem Schlüssel oder versucht, den Besitzer zum Öffnen zu zwingen.

Ratgeber Tresor kaufen: Elektronisches Zahlenschloss mit integriertem Fingerscan-Modul beim Burg Wächter Diplomat Wertschutzschrank MTD 35 F60 E

Schlösser mit Zahlencodes, seien sie mechanisch oder elektronisch, basieren auf dem sogenannten geistigen Verschluss. Sie haben den Vorteil, dass der Safe-Besitzer keinen Schlüssel mit sich herumtragen muss. Allerdings muss er sich den PIN-Code ständig merken. Und auch der Code kann natürlich weitergegeben werden – erlaubt oder nicht! Allerdings kann die Kombination von autorisierten Personen beliebig oft geändert werden. Mechanische Zahlenschlösser sind im Privatbereich aufgrund der hohen Kosten kaum zu finden und erfordern eine hohe Bediengenauigkeit. Für alle Schlösser mit PIN-Code gilt: Kann sich niemand mehr an die Zahlen erinnern, muss der Tresor aufgebohrt werden. Sicherer als reine Ziffernfolgen und nicht weitergebbar sind Schlösser mit zusätzlichem Fingerabdruck-Scan. Gängige Safes mit dieser Schlossvariante können bis zu 20 Fingerprints speichern. 

Möbel-, Stand-, Boden- oder Wandtresor – welcher ist für mich geeignet?

Ratgeber Tresor kaufen: Bodentresor Burg Wächter Karat Wertschutzschrank MT 26 N E Ratgeber Tresor kaufen: Wandtresor Burg Wächter Karat Wertschutzschrank MT 24 N E FS

Wand- und Bodentresore zählen zu den Einmauertresoren. Sie werden entsprechend eingemauert und nach Herstellervorschriften in der Wand oder im Boden verankert. Wichtig: Versicherungen bestehen hier meist auf die Montage durch eine zertifizierte Firma. Solche Tresore eignen sich besonders für Hausbesitzer. Besonders im Zuge eines Neubaus oder einer Renovierung lohnt es sich, über die Anschaffung eines Wand- und Bodentresors nachzudenken.

Ratgeber Tresor kaufen: Möbeleinsatztresor Security Box BH 2

In Mietwohnungen bieten sich hingegen verborgene Schließfächer an, die beispielsweise in die Ecke eines Kleiderschrankes geschraubt werden, sogenannte Möbeltresore.

Ratgeber Tresor kaufen: Standtresor Burg Wächter Office Line Wertschutzschrank 114 E

Standtresore stehen frei, sollten im Boden verankert und mindestens 1.000 Kilogramm schwer sein. Damit eignen sie sich eher nicht für Privathaushalte, sondern typischerweise für Firmen.

Tresore im BAUHAUS Sortiment

  • Burg Wächter Möbeltresor Classic Safe 30E (376 x 402 x 278 mm, Elektronisches Zahlenschloss, VdS geprüft, ECB-S zertifiziert EN 1300, Klasse 2/B)

    Burg Wächter Möbeltresor

    195,-
  • Format Möbeleinsatztresor M 410 E (L x B x H: 380 x 420 x 300 mm, Elektronisches Zahlenschloss)

    Format Möbeleinsatztresor

    189,-
  • Burg Wächter Sicherheitsschrank Combi Line CL 20 E (Elektronisches Zahlenschloss, VdS geprüft, ECB-S zertifiziert EN 1300, Klasse 2/B, 495 x 445 x 360 mm)

    Burg Wächter Sicherheitsschrank

    324,99
  • Burg Wächter Sicherheitsschrank Combi Line CL 40 E (Elektronisches Zahlenschloss, VdS geprüft, ECB-S zertifiziert EN 1300, Klasse 2/B, 495 x 445 x 560 mm)

    Burg Wächter Sicherheitsschrank

    465,50
  • Möbeleinsatztresor Security Box BH 4C (36 x 35 x 52 cm, Volumen: 53,8 l, Zahlenschloss elektronisch)

    Möbeleinsatztresor

    95,-
  • Burg Wächter PointSafe Möbeltresor P2 E (L x B x H: 350 x 300 x 255 mm, Zahlenschloss elektronisch, 20,5 l)

    Burg Wächter Möbeltresor

    139,40
  • Burg Wächter PointSafe Möbeltresor P2 S (350 x 300 x 255 mm, Doppelbartschloss, 20,5 l)

    Burg Wächter Möbeltresor

    72,50
  • Möbeleinsatztresor Security Box BH 1 (35 x 25 x 25 cm)

    Möbeleinsatztresor

    55,-
  • Burg Wächter Sicherheitsschrank Combi Line CL 10 S (Gepanzertes Sicherheits-Doppelbartschloss, 435 x 380 x 320 mm)

    Burg Wächter Sicherheitsschrank

    197,95
  • Burg Wächter Sicherheitsschrank Combi Line CL 20 S (Gepanzertes Sicherheits-Doppelbartschloss, Länge Innenmaß: 380 mm, Höhe Innenmaß: 245 mm, Breite Innenmaß: 297 mm)

    Burg Wächter Sicherheitsschrank

    289,-
  • Möbeleinsatztresor Security Box BH 2 (40 x 43,8 x 30 cm, 1 Fachboden)

    Möbeleinsatztresor

    85,-
  • Burg Wächter PointSafe Möbeltresor P1 S (200 x 280 x 180 mm, Doppelbartschloss, 6,7 l)

    Burg Wächter Möbeltresor

    47,95
  • Burg Wächter PointSafe Wandtresor PW3 S (390 x 195 x 260 mm, Volumen: 10,3 l, Doppelbartschloss)

    Burg Wächter Wandtresor

    99,-
  • Burg Wächter Sicherheitsschrank Combi Line CL 10 E (Elektronisches Zahlenschloss, VdS geprüft, ECB-S zertifiziert EN 1300, Klasse 2/B, 435 x 380 x 320 mm)

    Burg Wächter Sicherheitsschrank

    265,95
  • Stabilit Möbeleinsatztresor MB 5 (Doppelbart-Hochsicherheitsschloss, Länge Innenmaß: 296 mm, Höhe Innenmaß: 526 mm, Breite Innenmaß: 340 mm)

    Stabilit Möbeleinsatztresor

    210,-
  • Format Möbeleinsatztresor M 310 (L x B x H: 300 x 350 x 280 mm, Doppelbart-Hochsicherheitsschloss)

    Format Möbeleinsatztresor

    135,-
  • Möbeleinsatztresor Security Box Mini (19 x 24 x 19,5 cm, Zahlenschloss elektronisch, Verriegelung: 1-seitig)

    Möbeleinsatztresor

    35,-
  • ThoMar Entfeuchter Safe Dry (170 x 180 x 30 mm, Wasseraufnahme: 180 g)

    ThoMar Entfeuchter

    10,95

Das könnte Sie auch interessieren

Alarmanlagen

Online-Shop

Diebe haben keine Chance

Umfassender Schutz vor Einbruch - für Ihre Sicherheit zu Hause.

Einbruchschutz

Online-Shop

Haus sichern und schützen

Unüberwindbare Schlösser und aufbruchsichere Verriegelungen für wirkungsvollen Einbruchschutz.