Klick-Vinyl verlegen

Hochwertigen Vinylbelägen (Polyvinylchlorid, kurz PVC) kann so leicht nichts anhaben: Ob Schmutz oder Feuchtigkeit – Vinyl ist robust und lässt sich problemlos feucht mit normalem Reiniger wischen. Klick-Vinyl Dielen sind außerdem hoch abriebfest. Dabei werden sie ganz ohne Schmutz und Lärm in kürzester Zeit schwimmend verlegt, wie Laminat oder Parkett, also ohne feste Verbindung zum Untergrund. Das vielseitige Vinyl ist in unzähligen Holz- oder Steindekoren erhältlich und alternativ auch als selbstklebende Diele oder als Meterware erhältlich. Mehr dazu erfahren Sie in weiteren BAUHAUS Ratgebern:

1. Klick-Vinyl verlegen

Der Untergrund für die Verlegung der Klick-Vinyl Dielen muss eben, glatt, hart und trocken, staub-, schmutz- und feuchtigkeitsfrei sein. Entfernen Sie alte Teppichbeläge restlos. Schließen Sie Risse und Spalten im Untergrund mit Spachtelmasse. Fliesenfugen verfüllen Sie mit Bodenausgleichsmasse. Korkböden müssen grundiert und die Oberfläche anschließend vollflächig mit einem mineralischen Fließspachtel versehen werden. Eine zusätzliche Dämmunterlage oder Unterlagsmatte (genügend druckfest!) aus Polyethylen gleicht kleine Unebenheiten aus, reduziert den Geh- und Trittschall und verbessert insgesamt den Wohnkomfort – bei Naturholz-Unterböden ist eine PE-Folie zwingend erforderlich. Lagern Sie die Dielen im Karton nun mindestens 48 Stunden in dem Raum (mind. 18 - 24 °), in dem sie später verlegt werden.

Beachten Sie: Verlegen Sie nie schwimmend auf einem schwimmend verlegten Unterboden (z. B. Laminat)! Der Belag darunter muss fest verschraubt oder verklebt oder aber entfernt werden!

Nach der Akklimatisierung legen Sie zunächst eine Reihe Dielen lose aus: Ist die letzte Diele kleiner als 30 Zentimeter, kürzen Sie die erste Diele um die Hälfte des Reststücks, da die letzte Diele die gleiche Länge haben sollte, wie die erste. Beginnen Sie nun mit der Verlegung des Bodens in einer Ecke (links), wobei die Nut von der Wand weg zeigt. Abstandskeile an Wänden, Türzargen, etc. sorgen für die notwendigen acht bis zehn Millimeter Dehnungsfugen.

Haben Sie die erste Reihe in einer geraden Linie ausgelegt, hebeln Sie die einzelnen Elemente stirnseitig schräg ein.

Beachten Sie: Für ein möglichst natürlicheres Aussehen des Bodens mischen Sie beim Verlegen die Paneelen aus verschiedenen Paketen mit unterschiedlichen Produktionslaufnummern.

Für die zweite Dielenreihe kürzen Sie die erste Diele auf etwa zwei Drittel der Länge: Markieren Sie die Diele entsprechend und ritzen die Oberfläche entlang eines Tischlerwinkels an. Nun biegen Sie die Diele auseinander, bis sie entlang der Schnittkante bricht.

Hebeln Sie nun die erste Diele längsseitig schräg an der ersten Reihe ein. Die folgenden Dielen verbinden Sie zunächst stirnseitig (halten sie ein Stück von der langen Seite weg) und schieben sie dann in die lange Seite ein.

Setzen Sie dieses Muster für die noch zu verlegenden Reihen fort. Zum Schluss entfernen Sie die Abstandskeile und montieren die Sockelleisten.

Beachten Sie: Platzieren Sie die Reststücke der ersten Dielen immer an der Wand – vorausgesetzt sie sind nicht kürzer als 30 Zentimeter.

Vorteile von Vinyl-Bodenbelägen

Ob Wohnzimmer, Kinderzimmer, Büro oder sogar Bad und Küche – Vinylböden sind widerstandsfähig und wasserresistent und sorgen durch ihre gute Wärmeisolierung für eine wohlig warme Wohnatmosphäre. Weitere Vorteile:

  • Hohe Abriebfestigkeit
  • Hygienisch
  • Sehr pflegeleicht (Hinweis: zur fachgerechten Pflege sollten spezielle Pflegeprodukte für Vinylböden verwendet werden)
  • Für Allergiker geeignet
  • Unbegrenzte Designs
  • Gelenkschonend
  • Trittschalldämmend

Materialbedarf berechnen

Um den Bedarf an Klick-Vinyl Dielen zu bestimmen, messen Sie Länge und Breite des Raums. Verfügt der Raum über Erker oder Vorsprünge, messen Sie diese separat aus. So erhalten Sie die Quadratmeterzahl des Raums. Kaufen Sie mindestens zehn Prozent mehr als benötigt, um Schnittfehler, Verschnitt, zukünftigen Bedarf oder Austauschteile abzudecken. Dies kann jedoch in Abhängigkeit von Raumgröße und Anordnung variieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Bodenbelaege

Online-Shop

Aus gutem Grund

Robuste Fliesen, massive Dielen oder natürlicher Kork - für jeden Bedarf der richtige Bodenbelag.

Bodenverlegebedarf

Online-Shop

Trittsicher

Werkzeuge, Leisten, Profile und weiteres Zubehör für Bodenverlegearbeiten jeglicher Art.