Duschkabine selbst montieren

Ratgeber Duschkabine montieren: Frau steigt aus Dusche

Nachdem sich Generationen von Badezimmer-Nutzern mit flatterigen und unhygienischen Vorhängen herumgeschlagen hatten, war der Siegeszug der geschlossenen Duschkabine mit Eckeinstieg aus Aluminium und Kunststoff vor 30 Jahren nicht mehr aufzuhalten. Aber eine Duschabtrennung im typischen Alu-Kunststoff-Materialmix hat es ganz schön schwer: Ein ständiger Wechsel zwischen nass und trocken, der Kontakt mit Seife, Shampoo und Reinigungsmitteln und die mechanische Beanspruchung durch große Türen und oft hakelige Schienensysteme fordern ihren Preis.

Moderne Duschwandelemente aus Glas sind da ungleich stabiler und auch optisch ansprechender. So hat die einfache gläserne Duschtrennwand in Kombination mit einem bodengleichen Ablauf in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug hinter sich. Sie braucht aber stabile Halter, eine saubere Montage und viel Pflege. Auch werden Sie immer einen Rest Wasser auf dem Fußboden haben, den Sie nach dem Duschen mit einem Rakel oder Mopp aufnehmen müssen. Eine klassische Duschkabine aus Einscheiben- Sicherheitsglas (ESG) kann – wenn bereits eine stabile Duschtasse vorhanden ist – die clevere Alternative sein: Sie braucht weniger bauliche Vorbereitung und garantiert, dass das Wasser erst auf Ihren Körper und anschließend in den Ablauf gelangt.

1. Aufmaß und Bestellung

Das Maß der Duschwanne (auch „Duschtasse“ genannt) gibt die Form und Größe Ihrer Duschkabine vor. Messen Sie also vor dem Gang ins Fachcentrum ganz genau und zeichnen Sie sich gegebenenfalls die Form ab. Die neue Duschabtrennung wird nahezu bündig mit dem äußeren Rand der Duschwanne abschließen. Wenn Sie bereits über einen bodengleichen Duschablauf verfügen, umso besser, aber auch hier wird der Fliesenleger einen genauen Bereich für die Duschabtrennung (meist 90 x 90 cm) vorgesehen haben.

Beachten Sie: Im gezeigten Beispiel wurde das Camargue Vario Duschwandsystem mit Eckeinstieg, einem Drehteil und einem Festteil montiert.

2. Wichtige Vorarbeiten und Abbau der alten Trennwand

Wenn Sie ohnehin an die Renovierung Ihres Badezimmers gehen, demontieren Sie zunächst die alte Duschkabine, entfernen mit einem Silikonentferner alte Silikonraupen und nehmen Fugen und Fliesen kritisch unter die Lupe: Wie sehen die (zementären) Fugen zwischen den Fliesen aus? Weiß und sauber oder dunkel und fleckig? Sind für die Halterung der alten Duschabtrennung Löcher in die Fliesen gebohrt worden? Kann man diese für die neue Abtrennung weiterverwenden oder müssen Fliesen ersetzt werden? Einzelne kleine Löcher in den Fugen kann man verschmerzen, wenn Sie aber mehrere Fliesen austauschen müssten, ist womöglich ein komplett neues Verfliesen der Wand günstiger. Wie ist der Zustand der Duschtasse? Hat sie Risse, ist der Ablauf bereits unansehnlich korrodiert?

Beachten Sie: Falls Sie auch Duscharmatur und Brausestange, vielleicht sogar ein modernes Duschpaneel montieren wollen, sollten Sie peinlich genau messen, ob der Platz reicht und ob Sie alte Bohrlöcher verwenden können.

Ratgeber Duschkabine montieren: Mit Gummihammer Fliesen abklopfen

Ist die Wand vor der neuen Montage absolut sauber und die Fugen intakt und ansehnlich, nehmen Sie einen leichten Gummihammer und überprüfen die Wandfliesen, indem Sie sie vorsichtig abklopfen. Legen Sie dabei besonderes Augenmerk auf die Fliesen, die später Wandhalterung oder Scharniere tragen sollen. Ist hier alles fest? In keinem Fall dürfen Sie hier Risse in der Oberfläche oder gar Hohlräume im Untergrund akzeptieren. Auf eine Duschabtrennung wirken auch einmal größere Kräfte, die nach einer stabilen Verankerung verlangen.

Ratgeber Duschkabine montieren: Wand überprüfen

Gehen Sie auf Nummer sicher und überprüfen Sie mit einer langen Wasserwaage noch einmal, ob Ihre Wand auch wirklich lotrecht ist. Der Spielraum im Profil an der Wand ist alles, was Sie an Flexibilität zur Verfügung haben. Wenn die Seitenwand nur geringfügig schief ist, wird die Tür niemals sauber schließen. Auch der Untergrund sollte peinlich sauber und völlig fettfrei sein. Überprüfen Sie auch noch einmal, ob Wasser- oder Stromleitungen beschädigt werden könnten und die Mindestabstände zu elektrischen Bauteilen (Steckdosen!) eingehalten werden.

3. Wandprofile montieren, Duschwände und Türelement einsetzen

Ratgeber Duschkabine montieren: Löcher für Wandprofile anzeichnen

Nehmen Sie das Wandprofil, richten Sie es an der Wand sauber mit der Wasserwaage aus und zeichnen Sie die Bohrungen durch die Löcher in der Schiene an. Die Bohrungen sollten dabei nicht direkt auf einer Fliesenkante sitzen. In diesem Fall drehen Sie das Profil eventuell um. Beachten Sie dabei aber immer die Markierungen auf dem Fußboden oder der Duschwanne. Lassen Sie sich bei dieser wichtigen Arbeit Zeit! Ein falsch gesetztes Bohrloch sieht nicht nur unschön aus, es kollidiert womöglich auch mit den späteren Bohrungen.

Ratgeber Duschkabine montieren: Löcher für Wandprofile bohren Ratgeber Duschkabine montieren: Löcher für Wandprofile bohren

Mit der Bohrmaschine (ohne Schlagwerk!) setzen Sie die Bohrlöcher. Damit der Bohrer auf der Fliese Halt findet, können Sie einen Streifen Tesa- oder Kreppband auf die Position kleben. Verwenden Sie außerdem scharfe (neue) Stein- oder Fliesenbohrer und saugen Sie den Bohrstaub aus den Löchern. Drücken Sie anschließend passende Dübel (je nach Wandbaustoff) ein und schrauben Sie die Profile mit dem Akkuschrauber, besser noch mit dem normalen Schraubendreher, fest.

Ratgeber Duschkabine montieren: Seitenwand in Profil schieben

Falls Ihre Duschwand ein Bodenprofil hat, müssen Sie es jetzt auf den Boden beziehungsweise der Duschwanne anzeichnen und aufkleben. Oft ist hier auch eine Silikonraupe im Beschlag vorgesehen. Danach heben Sie die Seitenwand entsprechend der Montageanleitung in das Profil. Stellen Sie sicher, dass die Glaswand dabei niemals über den Boden gezogen wird. Lassen Sie die Schutzfolie bis zum Abschluss der Arbeiten auf dem Glas.

Beachten Sie: Für diese Arbeit brauchen Sie einen Helfer!

Ratgeber Duschkabine montieren: Glaswand im Profil festbohren

Nach dem Ausrichten dürfen Sie die Scheibe in den Beschlägen festsetzen. Auch dafür können Sie wieder den Akkuschrauber verwenden: erster Gang, Vorsicht bei der Drehmomenteinstellung! Sicherer und materialschonender als der Maschineneinsatz ist aber in jedem Fall die Arbeit mit dem klassischen Schraubendreher.

Ratgeber Duschkabine montieren: Türelement montieren Ratgeber Duschkabine montieren: Türelement montieren

Bei der Montage des Türelements wiederholen Sie die Arbeitsschritte vom Wandelement. Die Tür kann dabei eingehängt oder eingeschraubt werden – folgen Sie der Montageanleitung. Und vergessen Sie nicht das transparente Dichtprofil an der Unterseite.

Beachten Sie: Die Scharniere haben einen (kleinen) Einstellungsspielraum. Die Tür darf in keinem Fall Bodenkontakt bekommen, schon eine leicht aufragende Fliesenkante würde sie zerstören.

Ratgeber Duschkabine montieren: Türgriff montieren

Jetzt können Sie den Türgriff und eventuell mitgelieferte Anschläge anschrauben. Das machen Sie mit der Hand, nicht mit der Maschine. Achten Sie auf vorgeschriebene Dichtungs- und Unterlegscheiben, damit Sie das Glas nicht mit den Metallbeschlägen beschädigen. Montage auch hier nur nach Anleitung!

4. Duschkabine mit Silikon abdichten und Teleskoparm montieren

Ratgeber Duschkabine montieren: Ränder der Profile mit Kreppband abkleben

Bevor Sie die stehenden Teile Ihrer Duschkabine mit Silikon abdichten, kleben Sie die Ränder mit Malerkreppband ab. Das gibt eine schönere Fugenkante.

Beachten Sie: Es gibt Duschwände, die aufgrund spezieller Dichtsysteme nur einseitig innen oder außen abgedichtet werden. Die Montageanleitung gibt Ihnen auch hier genau vor, wo Silikon eingesetzt werden soll.

Ratgeber Duschkabine montieren: Silikon mit Fugenglätter abziehen Ratgeber Duschkabine montieren: Mit Silikon abdichten

Zur Abdichtung verwenden Sie ein qualitativ hochwertiges Marken-Sanitärsilikon. Ob Sie die Naht von unten nach oben oder umgekehrt ziehen, ist eine Geschmacksfrage. Wenn Sie noch nie zuvor eine Silikonfuge gezogen haben, sollten Sie aber zunächst auf einem Brett oder einem Stück Pappe üben. Die Oberfläche der Naht ziehen Sie mit einem Fugenglätter im richtigen Winkel ab. Danach das Silikon mindestens 24 Stunden trocknen lassen und dabei jeden Wasserkontakt vermeiden.

Ratgeber Duschkabine montieren: Teleskoparm montieren Ratgeber Duschkabine montieren: Gummipuffer für Teleskoparm an Wand montieren

Wenn Sie keine geschlossene Kabine haben, wird als Letztes der Halter zwischen Fliesen- und Duschwand montiert. Er steht im rechten Winkel zur Wand und trifft maximal 15 bis 20 Zentimeter vor der oberen Ecke auf die Glaswand. Beachten Sie, dass diese Teleskoparme oft geringfügig höher (meist 1 bis 2 cm) als das Niveau der Duschwand an der Wand montiert werden. Gummipuffer nicht vergessen, sonst besteht auch hier akute Bruchgefahr!

Vielfältige Möglichkeiten für eine individuelle Badgestaltung

Ratgeber Duschkabine montieren: Camargue Vario Duschwandsystem Eckeinstieg mit zwei Drehteilen

Wenn Sie eine Duschabtrennung mit Tür oder gar eine vollständige Kabine haben wollen, sind Ihre Möglichkeiten fast unbegrenzt. Es gibt natürlich noch den klassischen Eckeinstieg mit Schiebetüren; es gibt aber genauso Eckeinstiege mit zwei Drehteilen, Doppelpendeltüren, Rund- oder gar Fünfeckduschen. Alles ist möglich. Ihrer Kreativität oder den Optionen in Ihrem Badezimmer sind keine Grenzen gesetzt. Nur führt kein Weg an einer sachkundigen Beratung vorbei: In Ihrem Fachcentrum helfen Ihnen die Kundenberater immer gerne weiter. Beratung, Planung, Service oder Komplettrenovierung – mit dem 360° Service bringt BÄDERWELT Sie in wenigen bequemen Schritten zum Bad Ihrer Wahl.

Duschkabinen im BAUHAUS Sortiment

  • Designdusche White Sea (90 x 90 x 210 cm, Weiß/Grau)

    Designdusche

    279,-
  • Camargue Vario Duschwand S6 (80 x 195 cm, Beschichtet, Stärke: 6 mm, Silber)

    Camargue Vario Duschwand

    180,-
  • Komplettdusche Atrium 2 (90 x 115 x 215 cm, Schwarz/Silbergrau)

    Komplettdusche

    599,-
  • Mellerud Bio Schimmel-Entferner (500 ml, Flasche mit Sprühpistole)

    Mellerud Schimmel-Entferner

    8,59
  • Camargue Vario Eckdusche S2+S2 (80 x 80 x 195 cm, Stärke: 6 mm, Silber)

    Camargue Vario Eckdusche

    378,-
  • GEO Made for You Runddusche (90 x 90 x 195 cm, Verchromt)

    GEO Runddusche

    299,-
  • Mellerud Duschkabinenreiniger (500 ml, Sprühflasche)

    Mellerud Duschkabinenreiniger

    5,99
  • Corniche Eckdusche (80 x 80 x 190 cm, Verchromt)

    Corniche Eckdusche

    199,-
  • Camargue Vario Eckdusche S3+S7 (90 x 90 x 195 cm, Stärke: 6 mm, Silber)

    Camargue Vario Eckdusche

    389,-
  • Camargue Vario Duschwand S8 (100 x 195 cm, Beschichtet, Stärke: 6 mm, Silber)

    Camargue Vario Duschwand

    230,-
  • Camargue Vario Duschtür S2 (80 x 195 cm, Beschichtet, Stärke: 6 mm, Silber)

    Camargue Vario Duschtür

    189,-
  • Camargue Vario Duschtür S4 (100 x 195 cm, Beschichtet, Stärke: 6 mm, Silber)

    Camargue Vario Duschtür

    239,-
  • Corniche Eckdusche (90 x 90 x 190 cm, Verchromt)

    Corniche Eckdusche

    199,-
  • Komplettdusche Vitamine Black  (L x B: 90 x 90 cm, Schwarz/Silbergrau)

    Komplettdusche

    319,-
  • Komplettdusche Vitamine Black Rectangle (80 x 110 x 215 cm, Schwarz/Silbergrau)

    Komplettdusche

    599,-
  • Camargue Vario Duschwand S5  (75 x 195 cm, Beschichtet, Stärke: 6 mm, Silber)

    Camargue Vario Duschwand

    170,-
  • Camargue Vario Duschtür S3 (90 x 195 cm, Beschichtet, Stärke: 6 mm, Silber)

    Camargue Vario Duschtür

    199,-
  • Camargue Vario Duschwand S7 (90 x 195 cm, Beschichtet, Stärke: 6 mm, Silber)

    Camargue Vario Duschwand

    190,-

Das könnte Sie auch interessieren

Bauhaus Baederwelt

BÄDERWELT

Die ganze Welt des Bades

Mit dem 360° Service bringt BÄDERWELT Sie in wenigen bequemen Schritten zum Bad Ihrer Wahl.

Badkeramik und Wannen

Online-Shop

Hochwertige Sanitärkeramik

Erstklassige Bad-Produkte und WCs in unterschiedlichen Ausführungen.