Upcycling: Esstisch aus alter Tür bauen

Ratgeber Vintage-Tisch: Gemütlicher Platz im Garten mit einem Tisch aus einer alter Tür und einer Bank aus alten Holzstühlen

Ob für drinnen oder draußen: Ein neuer Esstisch kann ganz schön am Budget knabbern. Die günstige und wesentlich originellere Alternative? Eine ausrangierte Tür! So einfach wird daraus ein Tisch mit Charakter ...

Eine passende Gartenbank aus alten Holzstühlen können Sie mit dieser Anleitung nachbauen:

1. Alles muss ab und alles muss glatt sein

Ratgeber Vintage-Tisch: Klinke abmontieren

Klinke, Schloss, Riegel oder Garderobenhaken: Alles am alten Türblatt, was bei der späteren Benutzung als Tischplatte stören könnte, montieren Sie erst mal ab. Die zurückbleibenden Löcher schließen Sie mit Holz-Spachtelmasse.

Ratgeber Vintage-Tisch: Tür abschleifen

Wahrscheinlich möchten Sie Ihrer Tischplatte eine frische Farbe geben oder zumindest gespachtelte Stellen verschwinden lassen. Schleifen Sie das Türblatt deshalb gründlich ab.

Bei gröberen Unebenheiten verwenden Sie einen Bandschleifer. Für kleinere Flächen sowie Detailarbeit an Kanten, usw. wählen Sie den Multischleifer. Weitere Tipps zum Schleifen gibt dieser Ratgeber:

2. Machen Sie dem Tisch Beine

Ratgeber Vintage-Tisch: Tischbeine zurechtsägen

Dafür können Sie vorgefertigte (wahlweise auch klappbare) Tischbeine aus Metall bei BAUHAUS besorgen – oder Sie sägen vier Rahmenhölzer auf die gewünschte Länge. 

Überlegen Sie bei letzter Variante, wie hoch der Tisch werden soll, und ermitteln Sie so das benötigte Maß der Beine. Achten Sie bei der Arbeit mit einer Stichsäge auf einen möglichst geraden Schnitt.

3. Anstrich in drei Gängen

Ratgeber Vintage-Tisch: Tür mit Kreidefarbe streichen

Soll der Tisch später draußen stehen, ist ein Schutzanstrich mit Holzlack oder Holzlasur Pflicht – die ideale Gelegenheit für eine individuelle (Farb-)Note! 

Für ein sauberes, gleichmäßiges Ergebnis streichen Sie Holzbeine und Türblatt am besten in drei Durchgängen.

Beachten Sie: Mit Kreidefarbe und durch leichtes Abschleifen zwischen den Anstrichen verpassen Sie den Oberflächen ein schickes Shabby-Finish. Dieses müssen Sie dann nur noch mit wetterfestem Klarlack versiegeln.

4. Die Platte wird zum Vierbeiner

Ratgeber Vintage-Tisch: Möbelgleiter an Tischbeinen befestigen

Damit der Tisch nicht ungewollt verrutscht oder den Terrassenbelag verkratzt, versehen Sie die Unterseiten der Tischbeine mit Möbelgleitern bzw. -untersetzern aus Kunststoff.

Ratgeber Vintage-Tisch: Tischbeine aus Metall an Platte montieren

Alle Elemente sind vorbereitet, jetzt kommt zusammen, was zusammengehört! Messen und markieren Sie auf der Tischplatte zunächst genau, wo die Tischbeine angebracht werden sollen. 

Haben Sie sich für fertige Metallbeine entschieden, können Sie diese in der Regel direkt an den markierten Stellen auf die Tischplatte schrauben.

Ratgeber Vintage-Tisch: Tischbeine aus Holz an Platte montieren

Für die Befestigung von Holzbeinen benötigen Sie zwei Winkelverbinder pro Tischbein. Bohren Sie die Stellen, an denen die Verbinder angebracht werden, entsprechend vor. Danach verschrauben Sie Beine und Platte miteinander – und fertig ist der neue Tisch!

Beachten Sie: An den nach innen gerichteten Seiten der Tischbeine befestigt, fallen die Winkelverbinder später kaum auf!

Elegant begradigt

Türblätter mit Profil-Verzierungen sind auch als Tischplatten besonders dekorativ. Allerdings steht kein Geschirr darauf gerade. Die Lösung: Eine Platte aus Acrylglas! Einfach kostenlos in Ihrem BAUHAUS Fachcentrum auf das Maß der Tür zuschneiden lassen, Rutschstopper auf die Tischoberfläche kleben, Acrylplatte drauflegen – schon haben Sie eine ebene Fläche, die den Dekoeffekt der alten Tür bewahrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Sommermoebel Gartenmoebel

Online-Shop

Erholung im Grünen

Große Auswahl an Wohlfühlmöbeln für Terrasse, Garten und Balkon.

Bauhaus Stadtgarten

BAUHAUS Stadtgarten

Säen, ernten, pflegen

Auf in den BAUHAUS Stadtgarten - das Paradies für Gartenfreunde.