Outdoor-Kaufmannsladen bauen

Ratgeber Kaufmannsladen: Selbst gebauter Kaufmannsladen für den Garten

Nicht nur robust, sondern wetterfest ist dieser selbst gebaute Marktstand: Das Dach ist mit „Dachpappe-Ziegeln“ (aus Bitumenbahn) gedeckt. Das Gestell und alle hellen Holzteile der massiven Konstruktion sind dank Holzlasur wetter- und UV-beständig, die Bretter der Verkleidung mit Buntlack (für drinnen und draußen) gestrichen. Die „Verkäuferseite“ bietet Stauraum unter der Auslagefläche, der mit zwei Klappen verschlossen werden kann – sicherheitshalber aber nur mit Magnethaltern, damit sich kein Kind beim Versteckspielen versehentlich einschließen kann. Und wenn mal der Rasen gemäht werden muss, setzen Sie den Kaufmannsladen mithilfe der seitlich angebrachten Griffe einfach um.

1. Grundgestell zuschneiden und montieren

Ratgeber Kaufmannsladen: Kaufmannsladen Marke Eigenbau

Sägen Sie als Erstes das Rahmenholz nach den Maßen der Zeichnungen zu (s. auch „Werkzeug und Material“) und glätten anschließend alle Flächen und Kanten mit Schleifpapier.

Zeichnungen für den Bau des Kaufmannsladens

Ratgeber Kaufmannsladen: Rahmen verschrauben

Bohren Sie alle Verbindungen für das Gestell mit einem 5mm-Holzbohrer vor (s. Skizze „Markstand seitlich“ und „Markstand Rückseite“) und bestreichen Sie die Verbundstellen mit Holzleim. Mit 5 x 80-Schrauben verschrauben Sie die Elemente anschließend fest miteinander.

Beachten Sie: Legen Sie beim kompletten Durchbohren eine Zulage aus Restholz unter. So reißen die Holzfasern auf der Unterseite nicht aus.

Ratgeber Kaufmannsladen: Ausschnitt zusägen Ratgeber Kaufmannsladen: Markierung übertragen

Bei den zwei Rahmenholzträger, die später das Dach tragen, legen Sie jeweils am Ende die Quadratleiste auf, übertragen das Profil und sägen das Holz entlang der Markierung mit der Stichsäge aus.

Ratgeber Kaufmannsladen: Fertiges Grundgestell des Kaufmannladens

Montieren Sie das Grundgestell nun komplett und verstärken die Konstruktion zusätzlich an den markierten Punkten (s. Skizze „Markstand seitlich“) mit vier Winkelverbindern (50 x 50 x 35).

2. Außenverkleidung aus Rauhspund zuschneiden und montieren

Ratgeber Kaufmannsladen: Rauhspund zuschneiden

Als Nächstes sägen Sie die Rauhspund-Elemente auf die angegebenen Größen zu. Schrägen Sie dabei die Frontelemente in einem 18°-Winkel an. Bei einigen Elementen sägen Sie außerdem die Federseite ab (s. Skizze „Rauhspund Markstand“).

Ratgeber Kaufmannsladen: Holz lasieren

Streichen Sie das Gerüst sowie alle Holzteile, die nicht mit Buntlack gestrichen werden sollen, mit einer Holzlasur für den Außenbereich. Gut trocknen lassen (Herstellerangaben beachten).

Ratgeber Kaufmannsladen: Verkleidung mit Buntlack streichen

Sägen Sie alle weiteren Rauhspund- und Rechteckleisten auf die angegebenen Längen, glätten die Kanten mit Schleifpapier und runden die Kanten leicht ab. Nun kommt Farbe ins Spiel: Streichen Sie die Rauhspund- und weitere Holzteile mit Buntlack (Pinsel oder Rolle). Achten Sie dabei auf die wechselnde Farbabfolge der Elemente: Im gezeigten Beispiel sind die Rauhspundleisten grün und weiß gestrichen; die drei Rechteckleisten rot (s. Skizze „Rauhspund Markstand“).

Ratgeber Kaufmannsladen: Rauhspundleisten durchbohren

Für die Montage der Verkleidung am Gerüst zeichnen Sie an den entsprechenden Rauhspund-Elementen (mit Ausnahme der Türelemente) jeweils drei Zentimeter von der oberen und unteren Kante eine Markierung. An diesen mit einem 2,5 mm-Bohrer durchbohren.

Ratgeber Kaufmannsladen: Verkleidung aus Rauhspundleisten am Gerüst montieren Ratgeber Kaufmannsladen: Verkleidung aus Rauhspundleisten am Gerüst montieren

Stecken Sie die Rauhspund-Elemente nach und nach zusammen und verschrauben diese am Rahmen mit 3 x 30-Schrauben.

Beachten Sie: Beginnen Sie am besten zuerst an einer Seitenwand, da diese bündig mit dem Rahmen abschließt.

3. Tür des Kaufmannsladens montieren

Ratgeber Kaufmannsladen: Leisten im Türrahmen festschrauben Ratgeber Kaufmannsladen: Leisten im Türrahmen festschrauben

Für die Montage der Tür markieren Sie zunächst Bohrpunkte auf den drei länglichen Rauhspund-Zuschnitten (s. Skizze „Markstand Rückseite“), bohren an diesen Löcher mit einem 2,5 mm-Bohrer vor und schrauben diese am Grundgestell (oben und seitlich) mit 3 x 30-Schrauben fest.

Ratgeber Kaufmannsladen: Markierung an Tür einzeichnen

Markieren und bohren Sie auf den acht Türleisten die Schraublöcher. Stecken Sie anschließend je vier Tür-Elemente zusammen und zeichnen auf der Rückseite zehn Zentimeter von der oberen und zehn Zentimeter von der unteren Kante eine Linie ein.

Ratgeber Kaufmannsladen: Querleisten an Türblatt festschrauben

Zur Stabilisierung der Türen streichen Sie Holzleim auf die ebenfalls vorbereiteten vier schmalen Leisten, legen sie auf die Tür (jeweils an den 10-cm-Markierungen) und schrauben die Leisten mit 3 x 25-Schrauben fest.

Beachten Sie: Auch bei den Querleisten, Löcher vorbohren.

Ratgeber Kaufmannsladen: Kreuzgehänge an Türblatt festschrauben

Montieren Sie die Türbeschläge: Bohrpunkte jeweils bei elf Zentimeter von der oberen und unteren Kante anzeichnen, Löcher vorbohren und T-Bänder mit 4 x 12-Schrauben festschrauben.

Ratgeber Kaufmannsladen: Türknopf verschrauben Ratgeber Kaufmannsladen: Tür für Türknopf durchbohren

Legen Sie als Nächstes die beiden Türelemente, so wie sie später montiert werden, zusammen. Markieren Sie 40 Zentimeter von der Unterkante und fünf Zentimeter rechts und links von der Kante (an der sie zusammenliegen) je einen Punkt. An diesen Stellen jeweils mit einem 4 mm-Bohrer Löcher durchbohren, die Schrauben der Türknöpfe durchstecken, die Knöpfe aufschrauben und mit einem Schraubendreher festziehen.

Ratgeber Kaufmannsladen: Tür im Türrahmen verschrauben

Nun können Sie die Türen an den T-Bändern im Rahmen befestigen: Anhalten, vorbohren und festschrauben.

Ratgeber Kaufmannsladen: Magnetverschlüsse an Türen montieren

Zum Abschluss der Türmontage befestigen Sie noch die Magnetverschlüsse. Diese schrauben Sie mit den beigefügten Schrauben am Rahmen und das jeweilige Gegenstück deckungsgleich an der Tür fest.

4. Verkaufsfläche montieren

Ratgeber Kaufmannsladen: Leisten auf Multiplexplatte kleben und schrauben

Zeichnen Sie an den beiden Multiplexplatten sämtliche Bohrpunkte an (s. Skizze „Oberflächen Marktstand“). An der größeren Multiplexplatte markieren Sie außerdem drei Bohrmarkierungen für die rot lackierten Leisten aus Rauhspund und durchbohren an allen Stellen mit einem 2 mm-Bohrer.

Versehen Sie nun die drei Leisten mit Holzleim, legen diese hochkant am Rand auf und verschrauben sie mit 2,5 x 16-Schrauben an der Platte. Dabei ca. 0,2 Zentimeter Abstand zwischen den Leisten lassen, damit eventuelles Regenwasser später ablaufen kann.

Ratgeber Kaufmannsladen: Aussparung für Dachpfostenträger aussägen

Auf der schmaleren Multiplexplatte zeichnen Sie für die Rahmenholzträger des Dachs je eine Markierung 5,6 x 5,8 Zentimeter ein (an zwei Ecken der Längsseite). Sägen Sie die Aussparungen mit der Stichsäge aus und glätten die Kanten mit Schleifpapier.

Ratgeber Kaufmannsladen: Multiplexplatten auf Rahmengestell festschrauben Ratgeber Kaufmannsladen: Multiplexplatten auf Rahmengestell auflegen

Durchbohren Sie die Bohrpunkte für die Befestigung der beiden Multiplexplatten auf dem Rahmengestell mit einem 2,5 mm-Bohrer, legen die Platten auf und verschrauben alles mit 3 x 30-Schrauben.

5. Dachkonstruktion und Dacheindeckung

Ratgeber Kaufmannsladen: Rechteckleiste aufschrauben

Nehmen Sie die beiden Platten für das Dach (Kieferfurnierplatten), legen sie quer und ziehen jeweils eine Linie bei 18 und bei 30 Zentimeter. Auf diese Linien leimen und verschrauben Sie die vier Rechteckleisten: Zunächst markieren und bohren Sie mit einem 2 mm-Bohrer (von den Kanten 5 cm, dann alle 10 cm), bevor Sie die Holzleisten mit Leim versehen, sie mittig auf die eingezeichneten Markierungen legen und mit 2,5 x 16-Schrauben festschrauben.

Ratgeber Kaufmannsladen: Dachziegel ausschneiden

Schneiden Sie sich aus einem festeren Stück Karton eine Pappschablone (s. Skizze „Dachziegel Marktstand“), legen diese auf die Mauersperrbahn und zeichnen ihre Kontur mit einem Bleistift nach. An dieser Markierung mit der Küchenschere ausschneiden. Sie benötigen insgesamt 48 „Ziegel“.

Ratgeber Kaufmannsladen: Dachziegel auf die Dachplatte schrauben

Um die Dachziegel zu befestigen, drehen Sie die Dachplatten, um und zeichnen eine Linie bei 19 und bei 31 Zentimeter. An diese Linien legen Sie die Bitumenziegel und schrauben sie mit 2,5 x 10-Schrauben fest.

Beachten Sie: Den letzten, äußeren „Dachziegel“ müssen Sie mit der Schere passend zurechtschneiden.

Ratgeber Kaufmannsladen: Quadratleiste auf der Dachplatte festschrauben Ratgeber Kaufmannsladen: Quadratleiste mit Leim bestreichen

Drehen Sie eine Dachplatte um und leimen die Quadratleiste auf (trocknen lassen). Mit einem 3 mm-Bohrer bohren Sie anschließend alle zehn Zentimeter Löcher vor und verschrauben die Leiste zusätzlich mit 3,5 x 20-Schrauben auf der Dachplatte.

Ratgeber Kaufmannsladen: Weitere Dachziegel auf der Dachplatte befestigen

Entlang der freien Kante befestigen Sie nun eine weitere Reihe Ziegel.

Ratgeber Kaufmannsladen: Dachziegel aufschrauben Ratgeber Kaufmannsladen: Dachplatten an der Leiste miteinander verschrauben

Legen Sie beide Dachplatten nebeneinander, bestreichen die zweite Dachplatte mit Holzleim (an der Stelle, an der die Dachplatte an der Quadratleiste aufliegen wird) und pressen hier die Platten aufeinander. Nun wieder Löcher vorbohren, die zweite Platte an der Quadratleiste verschrauben und ebenfalls mit Bitumenziegeln ergänzen.

6. Dach am Grundgestell montieren

Ratgeber Kaufmannsladen: Dachstreben vorbohren

Um das Dach auf den beiden Rahmenholzträgern zu befestigen, nehmen Sie zunächst die vorbereiteten Dachstreben (4 Rahmenhölzer à 20 cm, einseitig 45° abgeschrägt) und zeichnen jeweils mittig einen Bohrpunkt ein. An diesem mit einem 10 mm-Holzbohrer je ein Loch für einen Holzdübel (ca. 22 mm tief) bohren.

Ratgeber Kaufmannsladen: Dachstreben an Pfosten andrücken Ratgeber Kaufmannsladen: Dübelspitzen einsetzen

In diese Löcher stecken Sie Dübelsspitzen, klemmen die Dachstreben zwischen Dach und Rahmenholz und drücken leicht auf die Rahmenholzträger. An den entstandenen Markierungspunkten bohren Sie nun mit dem 10 mm-Holzbohrer Löcher.

Ratgeber Kaufmannsladen: Strebe an Pfosten und Dach befestigen

Stecken Sie Holzdübel in die Löcher der Dachstreben, versehen die Streben an den Verbindungsflächen mit Holzleim und klemmen die Streben zwischen Rahmenholz und Dach. Fixieren Sie diese Konstruktion jeweils mit einer 3 x 30-Schraube (auch oben am First Schrauben setzen).

Ratgeber Kaufmannsladen: First festnageln

Schneiden Sie von der Mauersperrbahn einen 96 Zentimeter langen Streifen ab und falten diesen der Länge nach mittig. Legen Sie den Streifen auf das Dach und nageln ihn beidseitig mit Dachpappenägeln gleichmäßig fest.

7. Tragegriffe befestigen

Ratgeber Kaufmannsladen: Tragegriff befestigen

Damit der Kaufmannsladen später bequem transportiert werden kann, befestigen Sie abschließend an beiden Seiten des Marktstands je einen Tragegriff. Diese schrauben Sie mittig auf einer Höhe von 52,5 Zentimeter mit 3,5 x 40-Schrauben an. Hierfür entsprechend ausmessen, anlegen, einzeichnen, mit 3 mm-Bohrer vorbohren und festschrauben.

Der wetterfeste Kaufmannsladen für den Garten ist fertig!

Anhand der Skizze können Sie noch Papiertüten kleben (s. Skizze „Papiertüte Markstand“). Und wer möchte kann das Gemüse ebenfalls selbst herstellen: Wie Sie Holz-Karotten schnitzen, lesen Sie im Tipp.

Möhren aus Holz schnitzen

Ratgeber Kaufmannsladen: Rundstab anspitzen

Sägen Sie zunächst einen Rundstab passend auf „Möhren-Länge“ zu, spannen das Holz in einen Schraubstock und spitzen die Enden an (mit Japansäge oder Stichsäge).

Ratgeber Kaufmannsladen: Holzgemüse mit Lack streichen Ratgeber Kaufmannsladen: Rundung formen

Bearbeiten Sie die Enden weiter mit einer Feile und einem Schnitzmesser. Dabei darauf achten, dass keine Spitze entsteht – eher abrunden und stumpf schleifen. Anschließend mit grobem und feinem Schleifpapier die Rundung erarbeiten und glätten. Nachdem alles schön glatt ist, streichen Sie die Möhren mit Buntlack.

Ratgeber Kaufmannsladen: Schnur durch Krampe ziehen und im Holz festschlagen Ratgeber Kaufmannsladen: Krampe einschlagen

Für das Möhrengrün nehmen Sie eine Krampe und biegen die Enden mit einer Zange parallel. Schlagen Sie die Krampe leicht ein und markieren Bohrpunkte auf der stumpfen Seite der Holz-Möhre. An diesen Stellen mit einem 1,5 mm-Bohrer vorbohren und die Krampe dann halb einschlagen.

Schneiden Sie von der grünen Maurerschnur fünf verschieden lange (ca. 25 bis 35 cm) Stücke ab und festigen die Enden mit einem Feuerzeug. Führen Sie die Schnüre durch das Krampenende und schlagen die Krampe mit einem Hammer fest in das Holz ein, bis die Schnüre nicht mehr beweglich sind. Fertig!

Werkzeug und Material

Rahmenholz 58 x 38 mm, Fichte/Tanne, sägerau

  • 2 à 52,4 cm
  • 2 à 160 cm
  • 2 à 68,4 cm
  • 2 à 24,4 cm
  • 2 à 16,3 cm
  • 2 à 10,5 cm
  • 6 à 84,5 cm
  • 2 à 58,7 cm
  • 2 à 66,6 cm, einseitig 18° abgeschrägt
  • 2 à 25,4 cm, beidseitig 18° abgeschrägt
  • 4 à 20 cm, einseitig 45° abgeschrägt

Rauhspund 96 x 19 mm, Fichte

  • 11 à 70,6 cm, einseitig 18° abgeschrägt
  • 8 à 15 cm
  • 8 à 65 cm
  • 14 à 80 cm mit Zuschnitt laut Zeichnung
  • 2 à 80 cm x 4,3 cm
  • 1 à 68 cm x 5 cm
  • 2 à 58,7 cm x 4cm

Rechteckleiste 29 x 10 mm

  • 5 à 95,7 cm (4 x Dach + 1 x Oberflächeneinfassung)
  • 2 à 35 cm
  • 4 à 31 cm

Quadratleiste 28 x 28 mm, Buche

  • 1 à 95,7 cm

Multiplexplatte 6,5 cm, Birke

  • 1 à 95,7 x 24 cm
  • 1 à 95,7 x 36,5 cm

Kiefernfurnierplatte 10 mm

  • 2 à 95,7 x 40 cm

Schrauben

  • 2,5 x 10 mm, 100 Stück
  • 5 x 80 mm, 34 Stück
  • 3 x 25 mm, 56 Stück
  • 3 x 30 mm, 116 Stück
  • 4 x 12 mm, 28 Stück
  • 2,5 x 16 mm, 29 Stück
  • 3,5 x 20 mm, 20 Stück


Werkzeug:


Material & Werkzeug für Gemüse, Wurst, Käse …

Das könnte Sie auch interessieren
Sommermoebel Gartenmoebel

Online-Shop

Erholung im Grünen

Große Auswahl an Wohlfühlmöbeln für Terrasse, Garten und Balkon.

Bauhaus Holzzuschnitt

BAUHAUS Holzzuschnitt

Maßarbeit

Sparen Sie sich den Weg zum Schreiner! BAUHAUS schneidet Ihr Holz millimetergenau zu.