Multifunktionsmöbel: Klapphocker bauen

Ratgeber Multifunktionsmöbel: Klapphocker

Woran es in nahezu jeder kleineren Wohnung mangelt, sind ausreichend Sitzgelegenheiten. Mit diesen stabilen Hockern, die sich ganz einfach auf- und zuklappen lassen, müssen Gäste nicht mehr stehen: Die aufgefalteten Hocker erweitern das Sofa zur geselligen Runde. Nach Gebrauch werden Sie im passenden Beistelltisch untergebracht und nehmen dann wirklich kaum noch Platz in Anspruch. Und auch als flexible Ablage für Drinks und Kleinigkeiten sind die Hocker bestens geeignet! Das Beste: Sie sind auch für Nicht-Profischreiner leicht nachzubauen.

Die Klapphocker sind nur ein multifunktionales Möbelstück des BAUHAUS Ratgebers Multifunktionsmöbel. Wie Sie einen passenden Beistelltisch, eine Schminkkonsole oder ein Leiterregal bauen, lesen Sie hier:

1. Klapphocker bauen

Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Dreieck auf Platte zeichnen

Für den Korpus der Hocker nehmen Sie zunächst zwei 18-mm Multiplexplatten mit den Maßen 30 x 40 und 30 x 36,8 Zentimeter und zeichnen an der schmalen Seite jeweils auf der unteren Kante mittig ein Dreieck ein (15 cm hoch und 10 cm breit).

Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Halbes Dreieck auf Platte zeichnen

Bei den vier Zuschnitten mit 40 x 12,5 Zentimeter zeichnen Sie jeweils ein „halbes“ Dreieck an die untere linke Ecke (15 cm hoch und 5 cm breit).

Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Dreiecke mit Stichsäge aussägen

Sägen Sie nun mit der Stichsäge alle Dreiecke entlang der markierten Linien aus. Verwenden Sie hierfür eine Führungsschiene oder montieren provisorisch ein Brett mit einer Schraubzwinge, entlang dem Sie die Stichsäge führen.

Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Kanten glätten

Glätten Sie anschließend alle Kanten mit Schleifpapier.

Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Zuschnitt mit Kreissäge

Mit der Tischkreissäge sägen Sie von der Multiplexplatte mit den Maßen 30 x 10 Zentimeter einen Zuschnitt von 30 x 1,9 Zentimeter zu. Die Kanten glätten Sie ebenfalls mit Schleifpapier.

Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Platten miteinander verkleben Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Platte mit Holzleim versehen

Für die Sitzfläche nehmen Sie nun die Zuschnitte 30 x 29,3 Zentimeter (Plattendicke: 18 mm) und 26 x 25 Zentimeter (Plattendicke: 9 mm) und kleben mit Holzleim den kleineren Zuschnitt mit einem Abstand von je zwei Zentimetern an drei Seiten auf den größeren (eventuell beschweren).

Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Loch mit Forstnerbohrer bohren

Nachdem der Leim gut getrocknet ist (Herstellerangaben beachten), zeichnen Sie eine Markierung in der Mitte des größeren Zuschnitts ein und bohren ein Loch vor. Anschließend bohren Sie an dieser Stelle mit einem Forstnerbohrer ein Loch durch beide verleimten Platten und glätten die Bohrkanten mit Schleifpapier.

Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Holzteile mit Vintage-Lack streichen

Streichen Sie alle Holzteile mit einem Vintage-Lack und lassen alles gut trocknen (Herstellerangaben beachten).

Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Skizze Position der Scharniere Vergrösserung aufrufen

Zeichnen Sie nun die Bohrmarkierungen für die Scharniere an den Zuschnitten an (s. Skizze, zum Vergrößern anklicken: die Zahlen bedeuten den Abstand zur Kante nach oben oder nach unten bzw. bei der Sitzfläche nach rechts oder links zur Kante). Diese Markierungen bohren Sie mit einem 2-mm-Bohrer vor und montieren anschließend die Scharniere.

Klapp-Korpus mit Scharnieren versehen

Ratgeber Multifunktionsmöbel Klapphocker: Sitzfläche am Hocker zuklappen

Ist der Klapp-Korpus fertig, können Sie nun die Sitzfläche montieren. Hierfür befestigen Sie zunächst die schmal zugeschnittene Leiste (30 x 1,9 cm) oben an den Zuschnitt mit den Maßen 30 x 36,8 Zentimeter mithilfe von Scharnieren. Daran befestigen Sie wiederum mit zwei weiteren Scharnieren die Sitzfläche. Fertig ist der Hocker zum auf- und zuklappen!

Beachten Sie: Die Scharniere haben immer einen Abstand von drei Zentimeter zur Kante.

Sitzfläche am Hocker befestigen

Vintage-Look für Holzmöbel

Ratgeber Multifunktionsmöbel Beistelltisch: Vintage-Wachs auftragen Ratgeber Multifunktionsmöbel Beistelltisch: Vintage-Lack mit Schleifpapier bearbeiten

Um einen schönen Vintage-Look zu erzielen, können Sie die bereits lackierten Holzelemente nach dem Trocknen partiell (z. B. an den Kanten) mit Schleifpapier bearbeiten und somit der Lack wieder ungleichmäßig abtragen. Anschließend tragen Sie auf alle Teile Vintage-Wachs mit einem Tuch auf. Das sieht nicht nur schön shabby-chic aus, sondern macht die Oberfläche auch widerstandsfähiger.

Werkzeug und Material

Passende Produkte im BAUHAUS Sortiment

  • Craftomat Forstnerbohrer (Durchmesser: 32 mm, Durchmesser Schaft: 10 mm)

    Craftomat Forstnerbohrer

    17,30
  • Toolson Akkuschrauber PRO-AS 3,6/1 Li (3,6 V, Li-Ionen, 1,3 Ah, 1 Akku, 200 U/min)

    Toolson Akkuschrauber

    24,95
  • Toolson Tischkreissäge TS 5500 (2.000 W, Durchmesser Sägeblatt: 250 mm, Drehzahl: 5.000 U/min)

    Toolson Tischkreissäge

    129,-
  • Ponal Holzleim Express (120 g, Lösemittelfrei, Schnelltrocknend, Transparent (getrocknet))

    Ponal Holzleim

    4,29
  • Toolson Pendelhubstichsäge PRO-ST 85 (750 W, 800 - 3.000 Hübe/min)

    Toolson Pendelhubstichsäge

    69,95

Das könnte Sie auch interessieren

Holz und Möbelbau

Online-Shop

Natur pur

Der vielseitige Werkstoff Holz schafft ein behagliches Ambiente, eine gute Luft und ist leicht zu bearbeiten.

Bauhaus Women's Week

BAUHAUS Women's Night

Fliesen verlegen statt Nägel lackieren

Alles alleine hinbekommen – in den Handwerkerkursen für Frauen geht’s zur Sache.