Kinderhocker bauen

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Tritthocker in Form einer Lokomotive

Knallig, rot und stabil: Beim Anziehen, Eincremen und Händewaschen können Ihre Kids sich zugleich auf eine Fahrt mit der Eisenbahn freuen, denn dieser Kinderhocker ist nicht nur praktisch, sondern auch zum Spielen geeignet. Er besteht aus farbig lackierten Holzplatten. Für einen sicheren Stand, auch mit nassen Kinderfüßen oder mit Socken, versehen Sie die Steh- und Sitzfläche nach Fertigstellung mit Antirutschband oder Antirutsch-Stickern.

Beachten Sie: Die verwendeten Farben sind für Kinderspielzeug geeignet, und selbstverständlich gibt es an der Lokomotive keine spitzen Ecken oder scharfen Kanten.

1. Kinderhocker: Korpus bauen

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Bohrpunkte anzeichnen Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Skizze Borpunkte auf Zuschnitten Vergrösserung aufrufen

Zeichnen Sie zunächst auf den 18-mm-MDF-Zuschnitten an den markierten Punkten (s. Skizze: rote Markierungen; Skizze durch Anklicken vergrößern) die Bohrlöcher an.

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: An den Bohrpunkten Löcher bohren

Durchbohren Sie nun das Holz mit einem 2,5-mm-Bohrer an den Markierungen.

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Kreise mit Lochsäge aussägen

In den zwei Platten mit den Maßen 35 x 60 Zentimeter sägen Sie mittig (von oben 35 x 35 cm gemessen) mit der 60-mm-Lochsäge einen Kreis aus (s. Skizze: gelbe Markierung).

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Seitenteile verschrauben Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Seitenteile verleimen

Nun können Sie schon die Seitenteile des kleinen Kubus (das wird der vordere Teil der Lokomotive) zusammenbauen: mit Holzleim bestreichen und der Reihe nach montieren und verschrauben.

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Oberseite verschrauben Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Oberseite verleimen

Montieren Sie erst zum Schluss die obere Fläche, indem Sie die Auflageflächen mit Holzleim versehen, die MDF-Platte einlegen und festschrauben.

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Holzplatten verleimen und verschrauben

Vom großen Kubus montieren Sie, wie zuvor durchgeführt, zuerst nur drei Seitenteile und die obere Platte.

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Holzelemente verschrauben Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Holzelemente verleimen

Drehen Sie den großen Kubus um, verleimen und verschrauben ihn anschließend mit dem kleinen Kubus an den vorbereiteten Bohrungen.

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Letzte Holzplatte verleimen und verschrauben

Nun können Sie auch den letzten MDF-Zuschnitt anleimen und festschrauben.

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Übergänge und Schraubvertiefungen verspachteln

Nachdem der Leim komplett getrocknet ist (Herstellerangaben beachten) verspachteln Sie sowohl die Verbindung der beiden Elemente als auch die Schraubkopfvertiefungen mit Holzspachtel.

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Kanten und Ecken abrunden Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Oberfläche schleifen

Nachdem auch die Spachtelmasse getrocknet ist, glätten Sie diese mit Schleifpapier. Schleifen Sie außerdem alle Kanten und Ecken stark rund – zunächst mit groben, dann feinem Schleifpapier.

2. Farbe für den Lokomotiven-Hocker

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Holzkorpus streichen

Nun kommt Farbe ins Spiel: Streichen Sie den Tritthocker mit Buntlack in Wunschfarbe (Buntlack auf Wasserbasis). Eventuell müssen Sie mehrere Anstriche durchführen, bis die gewünschte Farbdichte erreicht ist.

Beachten Sie: Verwenden Sie ausschließlich Buntlacke, die mit dem Blauen Engel versehen sind („weil lösungsmittelarm / schont Umwelt und Gesundheit“).

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Unterkante streichen

Halten Sie die Trockenzeiten ein (Herstellerangaben beachten) und kleben anschließend an der Unterkante mit Malerkrepp einen vier Zentimeter breiten Streifen ringsherum ab. Streichen Sie den freibleibenden Streifen ebenfalls mit Buntlack. Sobald der Lack getrocknet ist, ziehen Sie das Tape ab.

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Kreise anzeichnen

Für die weitere Gestaltung der Lokomotive (Räder und das „Fenster“) zeichnen Sie Kreise vor und malen diese ebenfalls mit Buntlack aus.

Ratgeber Lokomotiven-Hocker: Rutschstopper aufkleben

Für sicheren Stand, kleben Sie nun noch auf der Unterkante des Hockers, gleichmäßig verteilt Rutschstopper auf.

Fertig! Der selbstgebaute Tritthocker in Form einer Lokomotive ist nicht nur im Badezimmer nützlich – auch in jedem anderem Raum im Haus können die Kleinen damit viel erreichen.

Zuschnitt nach Maß

Ob fertig lackiert und „wandfertig“ oder unbehandelt und in Wunschgröße: Bei BAUHAUS finden Sie das perfekte Brett für jedes Vorhaben. Sie können ausgewählte Holzplatten auch direkt vor Ort und ganz nach eigenen Vorstellungen von den BAUHAUS Fachberatern millimetergenau zuschneiden lassen.

Passende Produkte im BAUHAUS Sortiment

  • Craftomat Lochsäge (60 mm, HSS-Bimetall, Durchmesser Schaft: 10 mm HEX)

    Craftomat Lochsäge

    12,65
  • Molto Holzspachtel (400 g)

    Molto Holzspachtel

    9,95
  • swingcolor Lackierset (3-tlg.)

    swingcolor Lackierset

    3,95
  • swingcolor 2in1 Buntlack (Feuerrot, 125 ml, Seidenmatt)

    swingcolor 2in1 Buntlack

    4,75
  • Stabilit Rutsch- & Lärmstopper (L x B: 20 x 20 mm, Transparent, Selbstklebend, 8 Stk.)

    Stabilit Rutsch- & Lärmstopper

    2,25
  • Toolson Akkuschrauber PRO-AS 3,6/1 Li (3,6 V, Li-Ionen, 1,3 Ah, 1 Akku, 200 U/min)

    Toolson Akkuschrauber

    24,95

Das könnte Sie auch interessieren

Fahrradzubehoer

Online-Shop

Was das Fahrradfahrerherz begehrt

Funktionales Fahrradzubehör für mehr Sicherheit und Fahrspaß.

Einbauleuchten

Online-Shop

Spot an

Indirektes Licht mit Einbauspots, Leuchten und Leuchtmitteln für mehr Wohlfühlatmosphäre.