Iglu im Kinderzimmer bauen

Ratgeber Iglu: Winterparadies im Kinderzimmer mit einem Iglu aus Polystyrol

Ihr Kind möchte im Winter in einer Schneehöhle sitzen und heißen Kakao trinken? Praktisch, wenn man dafür nicht in die Kälte muss, sondern ein Indoor-Iglu hat, das sich schnell auf- und wieder abbauen lässt. Das Mini-Iglu aus garantiert frostfreien Polystyrolblöcken sorgt für echte Winterstimmung im Kinderzimmer – ganz ohne Schnee. Für Beleuchtung sorgt eine LED-Lichtleiste, die das Eskimohaus in sanftes Blau taucht. In diesem Ratgeber sehen Sie Schritt für Schritt, wie sich dieses besondere Spielhaus mit etwas Geduld und Geschick erschaffen lässt.

1. Mini-Iglu aus Polystyrol bauen

Vergrösserung aufrufen

Das Iglu besteht aus vier Reihen und in jeder Reihe benötigen Sie je zwölf zugeschnittene Polystyrolplatten. Daher empfiehlt es sich, vier Schablonen zu erstellen (etwa aus Karton), die auf die Polystyrolplatten übertragen werden können. Die Maße der Platten im gezeigten Beispiel für die einzelnen Reihen finden Sie in der Skizze links.

Ratgeber Iglu: Winkel mithilfe eines Geodreiecks auf den Polystyrolschneider übertragen Ratgeber Iglu: Polystyrolschneider erleichtern das Schneiden

Haben Sie die vier Schablonen erstellt, legen Sie diese auf das Polystyrol, zeichnen die Form mit dem Bleistift leicht nach und schneiden alles aus. Am saubersten gelingt das mit einem Polystyrolschneider: Der eingespannte Draht im Gerät wird auf eine voreingestellte Temperatur erhitzt und schmilzt sich dann durch das Werkstück. Dabei entsteht eine exakte und genaue Kante – ohne Staub oder lästige Körner. Die verschiedenen Winkel können Sie auf dem Geodreieck ablesen und auf den Heißdraht übertragen.

Ratgeber Iglu: Ausgeschnittene Polystyrolelemente verkleben

Für die Türöffnung stellen Sie jeweils zwei Teile der unteren beiden Reihen zusammen, zeichnen mit einem Bleistift die Tür ein und schneiden alles mit dem Polystyrolschneider aus. Die vier ausgeschnittenen, zusammengehörigen Teile verkleben Sie nun miteinander (gut trocknen lassen).

Ratgeber Iglu: Scharniere befestigen

Nun befestigen Sie die Tür mittels der Scharniere am Türrahmen und schrauben alles fest.

Ratgeber Iglu: Gewindestange durch Polystyrol drehen

Für den Türgriff, sägen Sie die Gewindestange passend zu – auf Polystyrolbreite plus zweimal Gewindetiefe – und dort durch das Polystyrol bohren, wo die Griffe sitzen sollen. Jetzt müssen Sie noch beidseitig die Griffe aufschrauben und festziehen.

Ratgeber Iglu: Hausnummer anbringen

Als weiteres Detail befestigen Sie eine Hausnummer, wie zuvor bei den Türgriffen mit Gewindestangen und einer Hutmutter oder Sie kleben die Nummer einfach auf.

Ratgeber Iglu: Polystyrolelemente miteinander verkleben

Nun immer zwei Teile der übrigen Polystyrolelemente (einer Reihe) miteinander verkleben und gut festdrücken.

Ratgeber Iglu: Flauschstreifen auf Randdämmstreifen kleben Ratgeber Iglu: Klettband zuschneiden

Die einzelnen Blöcke werden später mithilfe von Klettbändern zusammengehalten. Schneiden Sie hierfür das Klettband in gleich große Teile, wobei das Hakenband je vier Zentimeter lang und das Flauschband je acht Zentimeter lang sein sollte. Kleben Sie nun die Flauschstreifen auf das Randdämmstreifenmaterial und schneiden diese aus.

Passen Sie die vorher genutzten Schablonen auf die Größe der Polystyrolzuschnitt-Rückseite an und schneiden die Positionierungslücken für die Klettstreifen in die Schablone. Dabei darauf achten, dass sie senkrecht immer mittig und rechts und links auf gleicher Höhe sind, damit alle Teile später passend verbunden werden können. Legen Sie nun die Schablone auf die Rückseite der Polystyrolelemente, kleben die Klettabschnitte auf und drücken sie fest.

Ratgeber Iglu: Randstreifenmaterial festkleben

Fertigen Sie nun die Befestigung im Iglu für das LED-Leuchtband: Versehen Sie auf der unteren Kante der Innenseite der untersten Polystyrolelementreihe (also knapp über dem Boden) jedes Element mit einem Streifen des Randstreifenmaterials. Dabei wird das Randstreifenmaterial nur an der unteren Kante festgeklebt und bleibt nach oben hin offen. In der gleichen Art, nur mit etwa sieben bis acht dünneren Streifen, umrahmen Sie auch die Tür außen.

Beachten Sie: Optional kann es hilfreich sein, das Material mit Stecknadeln zu fixieren, bis der Kleber angezogen hat.

Ratgeber Iglu: LED-Band verlegen

Stellen Sie nun die einzelnen Polystyrolblöcke zusammen und verbinden sie mit dem Klettband. Anschließend legen Sie das LED-Band ein und verlegen außen das Kabel.

Ratgeber Iglu: Mit Motivstempel das Iglu verzieren Ratgeber Iglu: Winterliche Dekoration auf das Iglu malen

Winterliche Dekoration erhält das Iglu, indem Sie auf d-c-fix-Klebefolie verschiedene Motive (im Bild ein Eisbär) mit dem Folienstift vorzeichnen und mit dem Cuttermesser zuschneiden. Die Folie anschließend aufkleben, mit einem Pinsel und in Wunschfarbe ausmalen, antrocknen lassen und die Klebefolie wieder entfernen. Alternativ oder ergänzend können Sie mit einem Motivstempel (im gezeigten Beispiel ein Stern) das Iglu verzieren. Licht an und fertig!

Iglu im Kinderzimmer einrichten

Ratgeber Iglu: Innendekoration für ein Iglu im Kinderzimmer

Richten Sie das Iglu gemütlich ein – etwa mit Kissen und kuschelweichen Fellen. LED-Kerzen sorgen für stimmungsvolles Licht. Jetzt fehlt nur noch der warme Kakao für glückliche Winterkinder. 

Moebel- und Kuechenbeleuchtung

Online-Shop

Das volle Lichtspektrum

Individuelle Lichtquellen zaubern Stimmung in Haus und Garten.

Isolierplatten

Online-Shop

Wärme- und Schallschutz verbessern

Isolierplatten zur schnellen und wirksamen Dämmung von Innenräumen.