Einhorn-Wippe bauen

Ratgeber Einhornwippe: DIY für Kinder

Diese Fabelwesen-Wippe sorgt für Jubel bei phantasiebegabten Kindern: Nun kann die Reise ins Land am Ende des Regenbogens losgehen. Mit ein wenig Geschick entsteht dieses Kunstwerk aus Holzbalken, -latten und -platten, die farbig passend angestrichen und zusammengeschraubt werden. Für die Mähne wird farbiges Seil mit Kabelbindern an Winkeln befestigt. Die Dimensionen der Wippe können Sie natürlich dem Alter Ihrer Kinder anpassen.

1. Material und Holzzuschnitt für die Einhorn-Wippe

Zeichnen Sie zunächst auf Papier oder Pappe eine Schablone für die Einhörner und alle weiteren Bauteile. Diese übertragen Sie anschließend auf die MDF-Platten, die Sie in folgendem Schritt zuschneiden.

Beachten Sie: Sie können die MDF-Platten und Balken auch bequem in Ihrem Fachcentrum von den BAUHAUS Fachberater millimetergenau zuschneiden lassen.

Schablonen für die Einhorn-Wippe

Sie benötigen für die Einhorn-Wippe insgesamt vier MDF-Platten unterschiedlicher Stärke. Daraus sägen Sie mit der Stichsäge folgende Bauteile passend zu:

  • Vier Einhorn-Köpfe (MDF-Platte, 18 mm Stärke) á 60 x 60 Zentimeter
  • Vier Ohren (MDF-Platte, 10 mm Stärke) á 10 x 10 Zentimeter
  • Sechs Bauteile für das Sattelgerüst (MDF-Platte, 22 mm Stärke) à 25 x 30 Zentimeter
  • Zwei Bauteile für die Ständerwände (MDF-Platte, 22 mm Stärke) à 70 x 50 Zentimeter

Mit Schleifpapier die Kanten der Einhorn-Köpfe, die Ohren und die Ständerwände rundschleifen.

Ratgeber Einhornwippe: Rahmenholzbalken auf Maß schneiden

Sägen Sie nun die Rahmenholzbalken auf das gewünschte Maß für Ständer (Stützbalken) und Wippe (Wippbalken) zu – im gezeigten Beispiel ist der Wippbalken 2,70 Meter lang, die Stützbalken ca. 50 Zentimeter. Zusätzlich benötigen Sie ein Stück Balken zur inneren Stabilisierung des Ständers. Orientieren Sie sich hier für die Länge am Podest-Stützenschuh als Maß (etwas mehr als der Durchmesser des Wippbalkens). Den Buchenrundstab für die Griffe sägen Sie ebenfalls zu und runden außerdem die äußeren Kanten mit Schleifpapier ab.

Ratgeber Einhornwippe: Mit Flachfräsbohrer ein Loch durch den Wippbalken bohren

Mit dem 32mm-Flachfräsbohrer bohren Sie mittig ein durchgehendes Loch in den Wippbalken. Exakter und genau senkrecht gelingt das mit einer Tischbohrmaschine! Zu guter Letzt schneiden Sie aus den Holzlatten insgesamt 30 Elemente von 40 Zentimeter Länge, für jeden Sattel 15 Stück, zu.

Ratgeber Einhornwippe: Bauteile der Wippe nach Wunsch farbig streichen

Die vorbereiteten Bauteile streichen Sie nun in den Farben Ihrer Wahl. Die Sitzfläche (Sattel) und die Griffe lasieren Sie mit Holzschutzlasur. Alles gut trocknen lassen (Herstellerangaben beachten).

2. Einhorn-Köpfe bauen

Ratgeber Einhornwippe: Ziernägel dienen als Augen des Einhorn-Kopfes

Nun geht es an den Zusammenbau der Einhörner (im Folgenden für den Zusammenbau eines Einhorn-Kopfes beschrieben; identische Bauweise für den anderen): Bohren Sie mit dem 35mm-Forstnerbohrer ein Loch für den Griff in die Einhornplatten/Einhorn-Köpfe. Messen Sie hier genau aus, damit diese bei beiden Platten deckungsgleich ausfallen! Für die Augen bohren Sie außerdem auf den Außenseiten der Platten ein kleines Loch vor und schlagen vorsichtig je einen Ziernagel mit dem Hammer ein.

Ratgeber Einhornwippe: Stuhlwinkel halten später die Griffe fest und sicher

Drehen Sie einen Einhorn-Kopf um und schrauben neben dem Loch für den Griff einen Stuhlwinkel fest. An diesem wird später das Griffrundholz festgeschraubt.

Ratgeber Einhornwippe: Winkelverbinder, PP-Schnüre und farbige Seile werden zur Einhorn-Mähne

Für die Einhorn-Mähne schneiden Sie die PP-Schnur in ca. 60 bis 80 Zentimeter lange Stücke und versiegeln die Enden mit dem Wachs einer Kerze oder einem Feuerzeug. Stecken Sie anschließend in die sechs Winkelverbinder (70 x 70 x 55) Kabelbinder ein und verschließen die Binder lose. Nun legen Sie eine PP-Schnur mittig zusammen, führen dieses durch den Kabelbinder und ziehen es fest. Wiederholen sie diesen Vorgang, bis auf jedem Winkelverbinder etwa zehn bis zwölf Schnüre befestigt sind.

Ratgeber Einhornwippe: Winkelverbinder für Einhorn-Horn am Einhorn-Kopf befestigen Ratgeber Einhornwippe: Mähne am Einhorn-Kopf befestigen

Befestigen Sie die so bestückten Winkelverbinder wechselseitig innen auf beiden Einhorn-Kopfteilen mit Schrauben (3 auf einer Seite, 2 auf der anderen). Montieren Sie zusätzlich am vorderen Teil noch je einen Winkelverbinder (50 x 50 x 35), an dem später das Horn befestigt wird.

3. Sattelgerüst und Sattel bauen

Ratgeber Einhornwippe: Wipp- und Stützbalken mit Sechskantschrauben verbinden Ratgeber Einhornwippe: Löcher in Wipp- und Stützbalken vorbohren

Für die Montage der Sitzfläche bohren Sie zunächst das Endstück der drei Sattelträgerplatten und den Wippbalken an der Stirnseite vor. Bohren Sie außerdem in das Endstück der Sattelträgerplatte ein Loch für den Schweif. Fügen Sie nun das Endstück und den Balken zusammen, indem Sie die Teile mit Holzleim versehen und verschrauben.

Beachten Sie: Im Folgenden wird der Zusammenbau eines Sattelgerüstes/Sattels beschrieben. Die Bauweise für das andere Sattelgerüst ist dementsprechend identisch.

Ratgeber Einhornwippe: Bauteile für den Sattel anlegen, anzeichnen und dann erst bohren

Um das Sattelgerüst zu montieren, müssen Sie zunächst den genauen Abstand der einzelnen Bauteile zueinander ermitteln: Legen Sie einen Einhorn-Kopf und die beiden weiteren Sattelträgerplatten (die Platte mit dem etwas größeren Ausschnitt kommt an Position 1 – direkt hinter den Einhorn-Kopf) probeweise an/auf den Wippbalken, legen eine Holzlatte auf und zeichnen die Bohrmarkierungen an allen Teilen an. Erst jetzt bohren Sie alle Teile vor und montieren das Gerüst schrittweise.

Ratgeber Einhornwippe: Sattelträgerplatte an Einhorn-Kopfplatten befestigen Ratgeber Einhornwippe: Einhorn-Kopfplatten am Balken befestigen

Befestigen Sie zunächst beide Einhorn-Kopfplatten mit Sechskantschrauben am Wippbalken. Anschließend schrauben Sie eine Sattelträgerplatte an beiden Einhorn-Kopfplatten fest.

Ratgeber Einhornwippe: Mittlere Sattelträgerplatte mit einem Winkelverbinder an Balken verschrauben

Die mittlere Sattelträgerplatte befestigen Sie mit einem Winkelverbinder am Wippbalken. Stecken Sie außerdem das Rundholz für den Griff ein und schrauben es an dem Stuhlwinkel fest.

Ratgeber Einhornwippe: Schweif aus einem Seil knoten und an Sattelträgerplatte befestigen

Für den Schweif des Einhorns nehmen Sie ein Stück Seil, wickeln es sich mehrmals um Handfläche und Ellenbogen (die gleiche Länge entsteht durch die Armspanne). Mit dem Ende des Seilstücks binden Sie den so entstandenen „Kreis“ an einem Ende zusammen. Ziehen Sie nun ein Stück PP-Schnur durch das Loch in der letzten Sattelträgerplatte und durch das obere Schweifende, fädeln eine Unterlegscheibe ein und machen einen doppelten Knoten.

Ratgeber Einhornwippe: Fertiges Einhorn Ratgeber Einhornwippe: Sitzfläche mit Holzlatten beplanken

Montieren Sie nun die Sitzfläche, indem Sie die einzelnen Holzlatten mit den Sattelträgerplatten verschrauben.

4. Drehpunkt der Wippe und Ständer bauen

Bohren Sie in der Mitte der beiden dreieckigen Ständerplatten je ein Loch für die Sechskantschrauben vor. Dort setzen Sie später zur Stabilisierung des Ständers das kurze Balkenstück ein. Das Balkenstück erhält ebenfalls mittig in den beiden Stirnseiten ein Loch.

Beachten Sie: Die Bohrungen in beiden Platten müssen unbedingt deckungsgleich ausfallen.

Ratgeber Einhornwippe: Wippbalken auf den Stützenschuh stecken Ratgeber Einhornwippe: Sockelbalken mit Winkelverbindern an der Dreieckplatte verschrauben

Zur Montage des Ständers schrauben Sie den Podest-Stützenschuh auseinander und befestigen eine Hälfte des Stützenschuhs mit Schrauben und Unterlegscheiben an einer der beiden Dreieckplatten. Fixieren Sie außerdem die Sockelbalken mit Winkelverbindern an der Dreieckplatte. Stecken Sie nun den Wippbalken auf den halben Stützenschuh.

Ratgeber Einhornwippe: Zweite Dreieckplatte auf Stützenschuh aufstecken und befestigen

Schrauben Sie die zweite Hälfte des Podest-Stützenschuhs passend auf der zweiten Dreieckplatte auf und stecken die beiden Platten dort zusammen. Verschrauben Sie die zweite Platte ebenfalls mit den Winkelverbindern auf den Sockelbalken. Zur Stabilisierung erhält der Ständer in der Mitte noch eine extra Stütze in Form des vorgebohrten kurzen Balkenstücks, welches Sie von beiden Seiten mit je einer Sechskantmutter fest verschrauben.

Ratgeber Einhornwippe: Halbe Reifen dienen der Wippe als Stoßdämpfer

Als Stoßdämpfer, der den Aufprall beim Wippen abpuffert, schneiden Sie die Gummireifen so zu, dass etwas mehr als ein halber Reifen mit zusätzlichen Befestigungslaschen links und rechts für jede Seite entsteht. Befestigen Sie die zurechtgeschnittenen Reifen unter dem Balken mit jeweils zwei Schrauben und Unterlegscheiben pro Lasche, damit das Gummi nicht ausreißt.

Ratgeber Einhornwippe: Einhorn am Kopf befestigen Ratgeber Einhornwippe: Aus dem Kniekissen Hörner schneiden

Aus dem bunten Kniekissen schneiden Sie nun noch die Hörner zu, die Sie jeweils auf den vormontierten Winkelverbindern mit kurzen Schrauben befestigen. Die Ohren mit wasserfestem Holzleim ankleben und … fertig!

Einhorn-Wippe auch für drinnen

Wenn Ihre kleinen Prinzessinnen das Frühjahr zum Draußenspielen nicht abwarten (oder sich im Herbst nicht trennen) können, lassen sich die Einhörner auch im Kinderzimmer-Stall satteln – genügend Platz vorausgesetzt. Aus Sicherheitsgründen und um den Fußboden (und ggf. die Nerven der Mitbewohner) zu schonen, zuvor aber den Ständer auf der Unterseite mit stabilen Rutsch- und Lärmstoppern versehen!

Werkzeug und Material

Das könnte Sie auch interessieren

Bauhaus Holzzuschnitt

BAUHAUS Holzzuschnitt

Maßarbeit

Sparen Sie sich den Weg zum Schreiner! BAUHAUS schneidet Ihr Holz millimetergenau zu.

Holz lackieren

Holz lackieren und lasieren

Holzoberflächen behandeln

Mit Lack oder Lasur schützen Sie Holz wirkungsvoll vor Feuchtigkeit und Vergrauen.