Motorsägenschein

Wer Brennholz selbst im Wald schneiden möchte, muss über Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit der Motorsäge verfügen. Denn das Unfallrisiko bei Ungeübten und Anfängern ist sehr hoch. Daher verlangen die Landesforsten sowie immer mehr kommunale Forstbetriebe und private Waldbesitzer von den sogenannten Selbstwerbern den Nachweis einer entsprechenden Qualifikation – einen Motorsägenschein (auch Kettensägenschein).

Teilnehmende BAUHAUS Fachcentren bieten Ihnen in Zusammenarbeit mit regionalen Anbietern die Möglichkeit, einen zertifizierten Qualifikationsnachweis in Form eines eintägigen Motorsägenkurses zu erlangen. Der Kurs richtet sich an alle Privatpersonen, die Grundlagenkenntnisse für Motorsägenarbeit benötigen.

Motorsägenschein für Selbstwerber

BAUHAUS Motorsägenschein: Gruppenbild Lehrgangsteilnehmer

Der eintägige Motorsägenkurs besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, der Sie anschließend befähigt, gefälltes Holz unter Normalbedingungen sicher und zweckmäßig aufzuarbeiten. So erwerben Sie unter anderem grundlegende Kenntnisse zur Unfallverhütung bei der Waldarbeit, zur Bedeutung der persönlichen Schutzausrüstung sowie zur Funktionsweise und zum Einsatz der Motorsäge. Darüber hinaus führen Sie einfache Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten durch und schärfen die Motorsägen-Kette. Im praktischen Teil schließlich machen Sie Schnittübungen am liegenden Holz und erfahren welche Schnitttechniken es gibt.

Zertifizierter Qualifikationsnachweis – fundiert und praxisgerecht

BAUHAUS Motorsägenschein: Zertifizierte Ausbilder

Um den richtigen Umgang mit der Motorsäge zu lernen, gibt es Motorsägenkurse. Allerdings existieren keine bundes- oder landeseinheitlichen Standards. Das KWF-Gütesiegel schafft hier Abhilfe: Die vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e. V. (KWF) zertifizierten Kurse stellen sicher, dass die Teilnehmer eine fachlich fundierte Weiterbildung erhalten und der Motorsägenkurs mit der entsprechenden Bescheinigung anerkannt wird. Einige Bundesländer empfehlen inzwischen explizit Motorsägenkurse mit KWF-Zertifikat. Im Zweifel informieren Sie sich vorab bei Ihrem zuständigen Forstrevier beziehungsweise dem privaten Forstbetrieb über die Anforderungen an die Inhalte des Motorsägenlehrgangs. 

Teilnehmende BAUHAUS Fachcentren bieten in Kooperation mit regionalen Partnern ausschließlich Motorsägenkurse nach KWF-Standards (KWF-geprüft) an. Die Partner sind darüber hinaus nach DGUV-Information 214-059 zertifiziert (Ausbildung für Arbeiten mit der Motorsäge und die Durchführung von Baumarbeiten der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung).

Teilnahme, Schutzausrüstung & Termine

BAUHAUS Motorsägenschein: Mann mit Kettensäge

Die Teilnahme an einem Motorsägenkurs kostet pro Person 49,- Euro. Alle Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die körperliche und geistige Eignung ist ebenfalls Grundvoraussetzung. Die Kurse finden bei teilnehmenden BAUHAUS Fachcentren samstags statt und beginnen mit dem theoretischen Teil im Schulungsraum zwischen 09:00 und 12:00 Uhr. Nach einer kleinen Mittagspause (für Verpflegung ist gesorgt) folgt auf dem Außengelände der praktische Teil zwischen 12:30 und 17:00 Uhr.

Für den Zeitraum der Kettensägenausbildung werden Arbeitsgeräte und Schnittschutzkleidung in der Regel gestellt. Eine Teilnahme ist nur mit einer vollständigen, persönlichen Schutzausrüstung (PSA) möglich. Diese besteht aus einem Forsthelm mit Gehör- und Gesichtsschutz, einer Schnittschutzhose nach DIN EN 381-5 Klasse 1, Schnittschutzschuhen nach DIN EN 20345:2007 Klasse 1 und Arbeitshandschuhen. Ob die Ausrüstung gestellt wird oder ob Sie diese mitbringen müssen, erfahren Sie bei der Anmeldung.

Hier finden Sie die aktuellen Motorsägenkurs-Termine

Weiterführende Informationen & Links

Das Kuratorium für Waldarbeit und Forstwirtschaft e. V. (KWF) ist eine Forschungseinrichtung, welche bereits seit über 60 Jahren Entwicklungen im Bereich Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Verfahrenstechnik untersucht. Die Ergebnisse werden in Workshops, Seminaren, Exkursionen sowie forstfachlichen Sonderschauen diskutiert. Das KWF prüft und zertifiziert außerdem Forsttechnik, forstliche Arbeitsmittel und Schutzausrüstung. Produkte, die diese Prüfzeichen tragen (KWF-Profi oder KWF-Standard), erfüllen nachweislich alle Standards der Arbeitssicherheit, Ergonomie, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit sowie den aktuellen Stand der Technik. Weiterführende Details können der Webseite der KWF entnommen werden:

 

In den Informationsschriften „Ausbildung für Arbeiten mit der Motorsäge und die Durchführung von Baumarbeiten“ sowie „Sichere Waldarbeiten“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung finden Sie detaillierte Orientierungshilfen rund um die Arbeiten im Wald, die passende Schutzkleidung, Werkzeuge, Fälltechniken und vieles mehr:

 

Die Bayerischen Staatsforsten haben in einem Flyer einige Tipps für Selbstversorger zusammengestellt:

 

Erfahren Sie mehr über Kettensägen, die richtige Schutzkleidung und wie Sie bei Verletzungen und Unfällen schnelle und korrekte Hilfe leisten in folgenden BAUHAUS Ratgebern:

Passende Schutzkleidung und entsprechendes Werkzeug bei BAUHAUS entdecken

  • SICHERHEITS HELM    ORIGINAL I          WILLAX

    Forst-Schutzhelm

    23,50
  • Dupli-Color Markierungsspray Bau und Forst (Leuchtrot, Farbstark, 500 ml)

    Dupli-Color Markierungsspray

    9,75
  • FORSTBLOUSON, GRUEN-ORANGE, m

    Forstblouson

    39,95
  • FORSTSCHNITTSCHUTZ- STIEFEL   GR. 43

    Stabilus Forst-Schnittschutz-Stiefel

    105,-
  • SCHNITT-  SCHUTZ-LH ECO+CRISS CROSS GR.M

    Schnittschutz-Latzhose

    63,50
  • SCHNITT-  SCHUTZ    GUMMISTIE.GR. 42

    Schnittschutz-Gummistiefel

    69,-
  • BENZIN-KETTENSAEGE  GMSH 40+ SET        GARDOL

    Gardol Benzin-Kettensäge

    179,-
  • BENZIN-KETTENSAEGE  SP 386, 35 cm       STIGA

    Stiga Benzin-Kettensäge

    199,-